Freie Tage für die Fußball-Profis

Dortmunds Trainer Lucien Favre im Training zusammen mit Erling Haaland

Bundesliga

Freie Tage für die Fußball-Profis

Im Trainingsrhythmus bleiben oder nicht? Die Bundesligisten gehen nach der Saisonunterbrechung unterschiedlich mit der neuen Situation um.

Die Mannschaft von Union Berlin ließ es am Samstagvormittag (14.03.2020) recht gemütlich angehen. Spieler, Trainer und Mannschaftsverantwortliche trafen sich zum gemeinsamen Frühstück. Bei Kaffee, Brötchen und Müsli ging es vor allem darum, das weitere Vorgehen zu besprechen.

Individuelle Pläne für zuhause

Ergebnis des Meetings: Das Mannschaftstraining der Köpenicker ist vorerst ausgesetzt. "Wir werden uns, Stand jetzt, am Freitagnachmittag hier wieder versammeln und das gemeinsame Training aufnehmen. Die Spieler haben individuelle Trainingspläne bekommen und werden sich selbstständig auf die Fortsetzung der Saison fokussieren, bevor wir am Freitag wieder zusammen starten", sagte Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert. 

Nicht alle Mannschaften legen allerdings eine vergleichsweise lange Pause vom Teamtraining ein wie Union. Beim Tabellenzweiten aus Dortmund wurde am Samstagmorgen trainiert, ebenso wie bei Fortuna Düsseldorf, Mainz 05 und RB Leipzig, um dann eine kurze - zum Teil reguläre - Pause bis zum Wochenanfang einzulegen. Am Dienstag wolle man entscheiden, wie es mit dem Trainingsbetrieb weitergehen soll, hieß es beispielsweise in einer Mitteilung der Fortuna. Bayer Leverkusens Coach Peter Bosz bittet erst am Mittwoch wieder zur Übungseinheit.

Coronavirus - wie geht es weiter mit dem Fußball?

Sportschau 14.03.2020 02:02 Min. Verfügbar bis 14.03.2021 ARD Von Armin Lehmann

Ab Freitag wieder voll trainieren

Die Profis von RB Leipzig bekamen für Sonntag und Montag frei. Von Dienstag bis Donnerstag sollen sie sich mit individuellen Laufplänen fit halten. "Ab Freitag wird wieder normal trainiert. Dann bereiten wir uns auf das Spiel gegen Hertha vor", sagte Sportdirektor Markus Krösche in einer Telefonkonferenz am Samstag.

Auch Borussia Mönchengladbach will das Training fortsetzen, von Dienstag bis Donnerstag stehen bei dem Tabellenvierten vier Einheiten an. "Das Spiel in Bremen ist in drei Wochen, es macht also keinen Sinn, die Spieler jetzt für einen längeren Zeitraum in den Urlaub zu schicken", sagte Sportdirektor Max Eberl.

Werder Bremen schickte seine Spieler über das Wochenende nach Hause - aber nicht ohne individuellen Trainingsplan im Gepäck. Am Montag steht ein Krafttraining im Stadion auf dem Programm, Dienstag und Mittwoch folgt ein nicht öffentliches Mannschaftstraining - so sieht der vorläufige Werder-Plan aus.

Vorsichtsmaßnahme beim SC Paderborn

Der SC Paderborn hingegen riegelte sich nach dem positiven Corona-Befund bei Verteidiger Luca Kilian ab. Als Vorsichtsmaßnahme verhängte das Tabellenschlusslicht am Samstag als erster Bundesligist eine 14-tägige häusliche Quarantäne für Teile seiner Mannschaft, stellte bis auf Weiteres den Trainingsbetrieb ein und schloss die Geschäftsstelle.

red/sid/dpa | Stand: 14.03.2020, 13:46

Darstellung: