Vorbereitungs-Übersicht: Bundesliga in den Alpen

Schalke 04 im Trainingslager in Mittersill

Trainingsstart und Vorbereitung

Vorbereitungs-Übersicht: Bundesliga in den Alpen

Ende Juni nehmen viele Bundesligaklubs die Vorbereitung auf. Ins Trainingslager zieht es die meisten Klubs nach Österreich. Der Überblick.

Die Hälfte der Bundesligaklubs startet am letzten Juni-Wochenende in die Vorbereitung auf die Saison 2019/20. Dann werden zwar noch nicht alle Nationalspieler dabei sein, doch weil sieben Vereine mit neuem Trainer an den Start gehen, zählt in der Vorbereitungsphase jeder Tag.

"Ich freue mich auf den Trainingsstart, die Ferien sind dann vorbei, du bist wieder richtig hungrig und es kann losgehen", sagte Urs Fischer, Trainer des Neulings 1. FC Union Berlin. Der Aufsteiger und 1899 Hoffenheim starten am 29. Juni, der FC Augsburg, Mainz 05 und Werder Bremen bereits einen Tag zuvor. Als letzte Mannschaft nimmt Meister und Pokalsieger FC Bayern München am 8. Juli die Trainingsarbeit auf.

Gladbach und Bayern am Tegernsee

Nach dem Aufgalopp in der Heimat zieht es 17 der 18 Erstligaklubs in mindestens ein Trainingslager in den Bergen zwischen Bayern, Österreich und der Schweiz. Ob am idyllischen Tegernsee oder in Zell am See, die meisten Teams belegen seit vielen Jahren feste Quartiere in den Alpenregionen, vor allem in Österreich. Zum achten Mal gastiert Borussia Mönchengladbach in einem noblen Hotel direkt am Ufer des Tegernsees in Rottach-Egern.

Vorbereitung der Bundesligaklubs
TrainingsstartTrainingslager
FC Bayern8. Juli15. - 24.7. (USA), 5. - 10.8. (Rottach-Egern)
Borussia Dortmund3. Juli15. - 21.7. (USA), 27.7. - 3.8. Bad Ragaz (Schweiz
RB Leipzig5. Juli14. - 20.7. Seefeld (Österreich)
Bayer Leverkusen1. Juli15. - 21.7. Zell am See (Österreich)
Borussia Mönchengladbach30. Juni14. - 21.7. Rottach-Egern
VfL Wolfsburg30. Juni19. - 27.7. Schladming (Österreich)
Eintracht Frankfurt1. Juli7. - 13.7. Thun und Biel (Schweiz), 26.7. - 4.8. Windischgarsten (Österreich)
Werder Bremen28. Juni4. - 14.7. Zell am Ziller (Österreich), 26.7. - 2.8. Grassau am Chiemsee
1899 Hoffenheim29. Juni18. - 26.7. Windischgarsten (Österreich)
Fortuna Düsseldorf30. Juni1. - 8.7. am Wiesensee, 17. - 26.7. Maria Alm (Österreich)
Hertha BSC1. Juli3. - 10.7. Neuruppin, 24.7. - 1.8. Stegersbach (Österreich)
1. FSV Mainz 0528. Juni15. - 22.7. Grassau am Chiemsee
SC Freiburg1. Juli18. - 27. 7. Schruns (Österreich)
FC Schalke 041. Juli26.7. - 3.8. Mittersill (Österreich)
FC Augsburg28. Juni21. - 28.7. Bad Häring (Österreich)
1. FC Köln4. Juli8. - 14.7. Donaueschingen, 23. - 30.7. Scheffau (Österreich)
SC Paderborn30. Juni-
1. FC Union Berlin29. Juni30.6. - 3.7. Bad Saarow, 8. - 18.7. Windischgarsten (Österreich)

Auch der FC Bayern nutzt die idealen Bedingungen quasi vor den Toren Münchens am Tegernsee. Ebenso wie Borussia Dortmund hat der Rekordmeister aber auch eine USA-Tour in die Vorbereitungszeit integriert. Dort trifft das Team in hochkarätigen Testspielen auf Real Madrid, den FC Arsenal und den AC Mailand. "Seit der Eröffnung unseres Büros in New York im Jahr 2014 haben wir eine tolle Entwicklung in den USA genommen", sagte Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie beim FC Bayern.

SC Paderborn bleibt zu Hause

Es geht aber auch anders: Aufsteiger SC Paderborn hat überhaupt kein Trainingslager im Programm.

Starke Testspielgegner sind gefragt: Der BVB trifft auf den FC Liverpool, der VfL Wolfsburg auf PSV Eindhoven, Paderborn spielt gegen Ipswich Town und den Premier-League-Aufsteiger Norwich City. Die meisten Termine sind fix, aber viele Testspielgegner stehen noch nicht fest. Die wichtigste Partie für die Branchenführer ist aber schon ein Pflichtspiel: Am 3. August treffen Bayern München und Borussia Dortmund im Spiel um den Supercup aufeinander.

Stand: 14.06.2019, 13:00

Darstellung: