Bundesliga-Vorschau: Ein besonderer Abschied

Fußball | Bundesliga

Bundesliga-Vorschau: Ein besonderer Abschied

Der SC Freiburg spielt zum letzten Mal im altehrwürdigen Dreisam-Stadion. Was sonst noch wichtig ist am 6. Spieltag.

VfL Bochum - VfB Stuttgart (Sonntag, 15.30 Uhr)

Es ist das Aufeinandertreffen der Angeschlagenen. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge steht der Aufsteiger aus dem Ruhrpott erstmals in dieser Saison auf einem Abstiegsplatz. Für den VfL geht es vor allem darum, die historisch höchste Bundesliga-Niederlage (0:7 gegen die Bayern) wegzustecken. "Sieben Gegentore sind natürlich nicht angenehm, das muss man erstmal verarbeiten. Das hat auch sicherlich zwei Tage gedauert, aber dann ging der Blick nach vorne. Am Sonntag wollen wir unbedingt wieder unser anderes Gesicht zeigen", sagte VfL-Coach Thomas Reis.

Auch der VfB kämpft gegen den Abwärtstrend. Nach dem ersten Spieltag waren die Stuttgarter noch Tabellenführer, nach einem 5:1- Heimsieg gegen den anderen Aufsteiger Greuther Fürth. In den anschließenden vier Spielen holten die Schwaben aber nur noch einen Punkt. Die Bochumer waren allerdings zuletzt ein willkommener Gegner für die Schwaben. In der Bundesliga ist Stuttgart gegen Bochum seit acht Partien unbesiegt.

SC Freiburg - FC Augsburg (Sonntag, 17.30 Uhr)

Im letzten Spiel des Wochenendes geht eine Ära geht zu Ende. Die Profis des SC Freiburg werden am Sonntag gegen den FCA zum letzten Mal ein Spiel in ihrem vertrauten Dreisamstadion bestreiten. Trainer Christian Streich geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Er freue sich jeden Tag, wenn er an das alte Stadion an der Dreisam komme. "Wir müssen aus unserem Kabuff, aus unserer Höhle raus. Jetzt ist es nicht schlecht, wenn wir umziehen und neues Licht reinkommt", sagte Streich.

Nach dem gelungenen Saisonstart ohne Niederlage strahlt die Sonne ohnehin hell über dem Freiburger Team. Mit einer erfolgreichen Abschiedsvorstellung im Stadion an der Dreisam würde der SCF einen neuen Bundesliga-Startrekord aufstellen. Sechs Spiele vom Start weg ungeschlagen - das gab es noch nie bei den Freiburgern.

Die Augsburger kommen mit neuem Selbstbewusstsein. Nach zwei heftigen Niederlagen in den ersten beiden Heimspielen feierte Augsburg am vergangenen Wochenende mit dem 1:0-Erfolg gegen Mönchengladbach den ersehnten ersten Sieg dieser Spielzeit.

mick/sid/dpa | Stand: 25.09.2021, 21:27

Darstellung: