Rückrundenstart - die Verletzten der Bundesliga

Stuttgarts Benjamin Pavard

Bundesliga

Rückrundenstart - die Verletzten der Bundesliga

Etliche Klubs der Fußball-Bundesliga starten mit Verletzungssorgen in die Rückrunde. Sportschau.de gibt einen Überblick.

Borussia Dortmund ohne Akanji

So muss Spitzenreiter Borussia Dortmund auf Manuel Akanji verzichten. Der 23-Jährige hatte sich im Dezember einen Muskelfaserriss zugezogen und war nicht mit der Mannschaft ins Trainingslager im spanischen Marbella geflogen. Das hatte auch Marco Reus zum größten Teil verpasst. Der Nationalspieler leidet unter Magenproblemen. Ob er rechtzeitig zum Auftakt fit wird, ist unklar.

Bayern ohne Ribery, Gladbach ohne Raffael

Verfolger Bayern München muss auf Franck Ribery verzichten. Der Franzose erlitt einen Muskelfaserriss im Oberschenkel. Bis mindestens März fällt auch Corentin Tolisso (Reha nach Kreuzbandriss) aus.

Beim Dritten Borussia Mönchengladbach ist Mittelfeld-Allrounder Raffael nach einem Schlüsselbeinbruch noch nicht wieder fit.

Leipzig muss auf Bruma verzichten, Ginczek-Verletzung schockt Wolfsburg

Der portugiesische Nationalspieler Bruma steht zum Start RB Leipzig wegen einer Knöchelverletzung nicht zur Verfügung. Spielmacher Emil Forsberg hat immer noch mit den Folgen einer Adduktorenverletzung zu kämpfen. Ob es zum Start der Rückrunde reicht, ist sehr fraglich. Neuzugang Amadou Haidara kuriert einen Kreuzbandriss aus.

Der VfL Wolfsburg muss "mehrere Wochen" ohne Angreifer Daniel Ginczek auskommen. Der 27 Jahre alte Topscorer der "Wölfe" zog sich eine Bänderverletzung im rechten Fuß zu. "Sein Ausfall ist ein großer Verlust für uns", sagte Trainer Bruno Labbadia.

Hertha weiter ohne Dilrosun

Schon zum Ende der Hinrunde wurden Marko Grujic (Sprunggelenk) und Flügelflitzer Javairo Dilrosun (Oberschenkel) bei Hertha BSC schmerzlich vermisst. Grujic kehrte immerhin ins Mannschaftstraining zurück, Dilrosun fällt aber weiter aus. Zudem spielt Mathew Leckie für Australien beim Asien-Cup.

Günter fehlt dem SC Freiburg

Christian Günter droht zum Rückrunden-Auftakt das Ende einer beeindruckenden Serie. Der 25 Jahre alte Außenverteidiger, der die vergangenen 63 Pflichtspiele der Breisgauer über die komplette Dauer absolviert hat, musste wegen muskulärer Probleme vorzeitig aus dem Trainingslager in Sotogrande abreisen. Zudem rechnet der SC Freiburg derzeit nicht mit einer Rückkehr des verletzten Mittelfeldspielers Nicolas Höfler noch in dieser Saison.

Schalke 04 bangt um Harit

Beim FC Schalke haben Breel Embolo (Mittelfußbruch) und Hamza Mendyl (Sprunggelenksverletzung) noch mit ihren Verletzungen zu kämpfen. Amine Harit laboriert an den Folgen einer Muskelverletzung im Oberschenkel. Zudem fällt wohl auch Franco di Santo aus.

Augsburg und Werder wegen Asien-Cup nicht komplett

Der FC Augsburg musste die Südkoreaner Dong-won Ji und Ja-cheol Koo für den Asien-Cup abstellen. Werder Bremen muss deshalb vorerst ohne den Japaner Yuya Osako auskommen.

VfB Stuttgart ohne Pavard, Nürnberg ohne Bauer

Der VfB Stuttgart ist ohne Weltmeister Benjamin Pavard ist Trainingslager gereist. Grund ist ein Muskelbündelriss. Auch den 1. FC Nürnberg plagen Abwehrsorgen. Rechtsverteidiger Robert Bauer fällt aus.

Hannover gehen die Stürmer aus

Den Tabellenvorletzten Hannover 96 hat es übel erwischt. Nach Niclas Füllkrug (schwere Knieverletzung) fällt jetzt auch noch Offensivspieler Ihlas Bebou aus. Der 24-Jährige zog sich eine Muskelverletzung zu. Auch Linton Maina und Noah Joel Sarenren Bazee sind aktuell verletzt, Genki Haraguchi spielt für Japan beim Asien-Cup.

Viele Langzeitverletzte

Alle anderen Klubs haben bis auf ihre Langzeit-Verletzten keine Sorgen. Zudem werden etliche Rekonvaleszente zurück erwartet.

vdv | Stand: 16.01.2019, 13:34

Darstellung: