Leipzig, Bayern, BVB - Top-Trio gegen ausgeruhte Konkurrenz

Kevin kampl, Leon Goretzka, Axel Witsel

5. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Leipzig, Bayern, BVB - Top-Trio gegen ausgeruhte Konkurrenz

RB Leipzig und Borussia Dortmund werden neben dem FC Bayern die größten Chancen auf den Bundesliga-Titel zugetraut. Genau diese drei Teams liegen in der Tabelle auch schon vorne. Alle drei müssen sich nach ihren internationalen Auftritten allerdings mit ausgeruhter Bundesliga-Konkurrenz messen.

Der FC Bayern scheint im Moment unaufhaltsam zu sein. Selbst der Ausfall von Serge Gnabry hat die Dominatoren der gegenwärtigen Fußball-Szene nicht davon abgehalten, am ersten Spieltag der Champions League Favoritenschreck Atletico Madrid mit 4:0 deutlich in die Schranken zu weisen. In der Bundesliga treffen die Münchener nun mit Eintracht Frankfurt auf ein vergleichsweise ausgeruhtes Team. Die Hessen konten sich die ganze Woche über auf ihr Topspiel bei den Bayern am Samstag vorbereiten. Das gilt auch für Hertha BSC, das bei RB Leipzig antritt und den FC Schalke 04, der zum Revierderby nach Dortmund reist. Haben diese Mannschaften soviel Kraft getankt, um eines der drei Top-Teams zu Fall zu bringen?

Bayern München - immer weiter trotz Corona-Ausfällen

Vier Tage vor dem Bundesliga-Spitzenspiel beim FC Bayern wurde der Münchner Serge Gnabry positiv auf Covid-19 getestet. Der 25-Jährige muss in Quarantäne und wird in den kommenden Tagen erst einmal kein Stadion von innen sehen, das Spiel gegen die Eintracht wird er verpassen. "Ich war schockiert", kommentierte Frankfurts Torhüter Kevin Trapp am Mittwoch den positiven Befund seines Nationalelf-Teamkollegen. So schnell wird Fußball zur Nebensache.

Dass die Partie in der leeren Münchner Arena am Samstag (15.30 Uhr) dennoch ausgetragen wird, liegt zum einen am Geschäft und zum anderen an den weiteren Münchner Testergebnissen: Diese fielen trotz direkten Kontakts zu Gnabry allesamt negativ aus. Dem direkten Duell des Tabellen-Zweiten mit dem Tabellen-Vierten steht also nichts im Wege.

Die letzte Heimniederlage der Bayern ist knapp elf Monate her, am 30. November 2019 machte Bayer Leverkusen zuletzt das scheinbar Unmögliche möglich. Natürlich ist auch trotz der Champions-League-Belastung unter der Woche der FC Bayern gegen Frankfurt haushoher Favorit. Eintracht-Torwart Trapp findet: "Das ist die beste Mannschaft Europas, vielleicht der Welt", so Trapp. "Aber: Wir können die trotzdem ärgern."

Trapp macht Eintracht Mut: "Können die Bayern ärgern"

25:17 Min. Verfügbar bis 21.10.2021


Beweise dafür, dass das Starensemble von der Säbener Straße verwundbar ist, sind tatsächlich zu finden: Die Hertha erzielte gegen die Bayern in München drei Tore (3:4), Hoffenheim im eigenen Stadion sogar vier (4:1). Beide Teams gingen gegen die Eintracht als Verlierer vom Platz.

RB Leipzig muss sich gegen Herthas Physis wehren

Alles schwärmt von Angelino. Leipzigs nur 1,71 Meter großer Allrounder hat am Mittwoch in der Champions-League-Partie gegen Basaksehir Istanbul beide Leipziger Treffer zum 2:0-Erfolg erzielt. "Jeder weiß, dass ich solche Spieler mag, die so vielseitig sind", sagte RB-Trainer Julian Nagelsmann nach der Partie über den Spanier.

Doch beileibe nicht nur Angelino ist für den aktuellen Höhenflug der Leipziger verantwortlich. RB führt die Tabelle an, präsentiert sich erstaunlich stabil und voll bei der Sache. Im Mittelfeld hat Emil Forsberg nach einer schwächeren Spielzeit 2019/20 wieder zugelegt, vorn glänzen Youssuf Poulsen, der Spanier Dani Olmo oder eben Angelino. Da fällt bislang kaum auf, dass RB mit Timo Werner seinen mit Abstand beste Torschützen verloren hat und auch Patrick Schick nunmehr für den Ligarivalen Leverkusen stürmt.

Nagelsmann über Hertha: "Aufbruchstimmung nicht unbegründet" Sportschau 22.10.2020 00:27 Min. Verfügbar bis 22.10.2021 Das Erste

Gegner Hertha BSC wird darauf hoffen, dass RB nach dem Spiel unter der Woche ein wenig die Kraft ausgeht. Die Jungs von Trainer Bruno Labbadia werden physisch versuchen, Leipzig ins Wanken zu bringen. Aber ausgerechnet jetzt haben die Berliner selbst mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Jhon Cordoba, Peter Pekarik, Deyovaisio Zeefuik und Mathew Leckie konnten in der ersten Wochenhälfte nicht an der Vorbereitung für das Spiel gegen Leipzig teilnehmen.

Borussia Dortmund braucht mehr Leidenschaft

Ausgerechnet vor dem Derby gegen Schalke hängt bei Borussia Dortmund mal wieder der Haussegen schief. Der Grund: Das Team von Trainer Lucien Favre hat am Dienstag bei der 1:3-Niederlage bei Lazio Rom mal wieder seine schlechte Seite präsentiert: Das Team war lauffaul, wenig einsatzfreudig, hat den Gegner einfach mal machen lassen. "Das war keine gute Leistung", sagte Favre anschließend.

Sebastian Kehl wurde deutlicher: "Wenn wir uns so anstellen, wird's nichts werden." Der Leiter der Lizenzspielerabteilung weiter: "Das war eine desolate Leistung. So können wir in der Champions League nicht auftreten." Kehls Weckruf wird auch mit dem bevorstehenden Derby zu tun haben. Denn er weiß, dass selbst gegen tief in der Krise steckende Schalker die Leistung von Rom nicht ausreichen könnte. Die Mannschaft habe "keine Zweikämpfe geführt", "viel zu abwartend" gespielt und "komplettes Engagement vermissen" lassen.

Zorc: "Haben Abstandsregeln vorbildlich eingehalten" Sportschau 22.10.2020 01:18 Min. Verfügbar bis 22.10.2021 Das Erste

Natürlich wünschen sich die Schalker nichts sehnlicher, als dass ausgerechnet im Derby ihre lange Leidenszeit zu Ende gehen möge. Es ist ein in vielerlei Hinsicht ein besonderes Spiel für die Schalker. Denn nach 20 sieglosen Partien in Folge gilt es gegen den äußerst ungeliebten und haushoch favorisierten Ruhrgebietsnachbarn das Gesicht zu wahren - und keinesfalls wie gegen den FC Bayern zum Saisonstart geradezu wehrlos unterzugehen (0:8). Dieses Aufeinandertreffen der beiden Klubs zieht seit Generationen die gesamte Region in ihren Bann.

Ausschnitte der vier Bundesliga-Nachmittagsspiele sind am Samstag ab 18 Uhr in der Sportschau zu sehen.

Stand: 22.10.2020, 10:52

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München922
2.RB Leipzig920
3.Bayer Leverkusen919
4.Bor. Dortmund918
5.VfL Wolfsburg917
6.Union Berlin916
 ...  
13.Hertha BSC98
14.SC Freiburg97
15.1. FC Köln96
16.1. FSV Mainz 0595
17.Arm. Bielefeld94
18.FC Schalke 0493
Darstellung: