Europapokal: Qualifikation und Plätze in der Bundesliga für Champions League, Europa League und Europa Conference League

Fußball | Bundesliga

Europapokal: Welcher Platz in welchen Wettbewerb führen kann

Stand: 06.05.2022, 10:19 Uhr

Der DFB-Pokalsieger könnte dem Tabellensiebten in den Europapokal verhelfen und in der Europa League hat Eintracht Frankfurt die Chance, einen fünften Platz für die Bundesliga in der Champions League zu erspielen.

Von Chaled Nahar

Grundsätzlich hat der deutsche Fußball auch in der Saison 2022/23 sieben Plätze im Europapokal:

  • Champions League: vier Bundesliga-Teams in der Gruppenphase
  • Europa League: der DFB-Pokalsieger und ein Bundesliga-Team in der Gruppenphase
  • Europa Conference League: ein Bundesliga-Team in den Playoffs
WettbewerbTeilnahme durch
Champions League (Gruppenphase)Bundesliga Plätze 1 - 4
Europa League (Gruppenphase)DFB-Pokalsieger, Bundesliga Platz 5
Conference League (Playoffs)Bundesliga Platz 6

DFB-Pokal kann Plätze verschieben

Wenn der DFB-Pokalsieger bereits über die Bundesliga für die Champions League oder die Europa League qualifiziert sein sollte, geht der Europa-League-Platz aus dem Pokal zurück an die Bundesliga. Der Tabellensechste würde dadurch in der Gruppenphase der Europa League spielen, der Siebte in den Playoffs zur Europa Conference League.

Der SC Freiburg und RB Leipzig, beide momentan unter den Top 5, spielen im Pokalfinale in Berlin am 21. Mai. Die Chance, dass sich Plätze in der Bundesliga-Tabelle verschieben, ist also hoch.

DFB-Pokalsieger erreicht ...Folge in der Bundesliga
Bundesliga Platz 1 - 4Plätze 5 und 6 EL-Gruppenphase, Platz 7 ECL-Qualifikation
Bundesliga Platz 5Platz 6 EL-Gruppenphase, Platz 7 ECL-Qualifikation
Bundesliga Platz 6Platz 5 EL-Gruppenphase, Platz 7 ECL-Qualifikation
Bundesliga Platz 7 - 18 bzw. kommt nicht aus der BundesligaPlatz 5 EL-Gruppenphase, Platz 6 ECL-Qualifikation

Wenn Frankfurt die Europa League gewinnt

Der Grundsatz lautet: Der Europa-League-Sieger spielt in der kommenden Saison garantiert in der Gruppenphase der Champions League. Nach dem Finaleinzug hat Eintracht Frankfurt als deutsches Team noch diese Chance und könnte so für einen fünften Platz für die Bundesliga in der Champions League sorgen.

Frankfurt wird in der Bundesliga eine europäische Qualifikation sicher verpassen. Der Platz in der Champions League käme daher hinzu, an der Verteilung im oberen Bereich der Tabelle würde sich aber nichts ändern. Das Ergebnis: Acht statt sieben deutsche Teams wären international dabei.

Wichtig: Ein Bundesligist kann nicht von der Leistung eines anderen Bundesligisten in Europa profitieren. Der achte Platz reicht in keinem Fall für das internationale Geschäft - es sei denn, der Achte holt selbst einen Europapokal.

Nicht mehr möglich: Hätte Leipzig die Europa League gewonnen und wäre gleichzeitig in der Bundesliga bzw. im DFB-Pokal europäisch qualifiziert gewesen, wäre der in der Liga erreichte Platz weggefallen und an die UEFA zurückgegangen.

Europa-League-Sieger erreicht ...Folge in der Bundesliga
Platz 1 - 4doppelt erreichter CL-Platz geht an Frankreich
Platz 5 - 6 (7)*ein CL-Platz mehr, ein Platz Abzug EL/ECL
Platz 7 (8)* - 18ein CL-Platz mehr

*in Klammern mögliche Verschiebung durch den DFB-Pokal-Sieger

Champions League und Conference League ohne Einfluss

Auch die beiden anderen Wettbewerbe hätten Einfluss auf die Platzvergabe nehmen können. Mittlerweile sind aber alle gestarteten Bundesligisten aus der Champions League und der Europa Conference League ausgeschieden.

DFB-Pokalfinale und Fair-Play-Wertung keine Hintertüren mehr

Der Europapokal 2021/22

Der Europapokal 2021/22

Viele Jahre lang war die Fair-Play-Wertung der UEFA eine Möglichkeit, einen Startplatz in der ersten Qualifikationsrunde der Europa League zu bekommen. Doch diese Regel hat die UEFA lange abgeschafft, der fairste Verband erhält seit 2015 ein Preisgeld statt des Startplatzes.

Der unterlegene Finalist im DFB-Pokal geht in jedem Falle leer aus, das gilt seit Beginn der Saison 2015/16 - der VfB Stuttgart schaffte es 2013 noch als unterlegener Pokalfinalist in die Europa League.

Darstellung: