Piszczek droht Saisonaus - BVB angeschlagen gegen Mainz

Borussia Dortmunds Lukasz Piszczek (l.) und Marius Wolf

Borussia Dortmund mit Personalsorgen gegen Mainz

Piszczek droht Saisonaus - BVB angeschlagen gegen Mainz

Die große Frage, wie Borussia Dortmund nach der Klatsche gegen die Bayern das Meisterrennen angehen will, beantworten die BVB-Akteure mit Optimismus und Floskeln. Wichtiger sind vor der Partie gegen Mainz (Samstag, 18.30 Uhr, Live-Ticker auf sportschau.de) ohnehin die Personalsorgen.

Beim 0:5 am vergangenen Samstag war der BVB dem FC Bayern in allen Belangen unterlegen. In der Tabelle aber beträgt der Rückstand auf den Spitzenreiter sechs Spieltage vor Schluss nur einen Punkt, der Titel ist noch greifbar. Die Zuversicht, dass der BVB die Pleite verdaut hat, ist groß. "Ich habe nicht das Gefühl, dass das 0:5 einen Einfluss auf die nächsten Spiele haben wird. Wir haben das aufgearbeitet", sagte Torhüter Roman Bürki.

Von der sportlichen Führung kommen bewährte Weisheiten. "Wir hoffen, dass wir eine Trotzreaktion sehen", sagte Sportdirektor Michael Zorc. Passend dazu meinte Trainer Lucien Favre, der einzige Druck sei, dass das Team eine Reaktion zeigen müsse. Und dann griff Favre noch tiefer in die Phrasenkiste. "Wir schauen von Spiel zu Spiel und sehen am Ende, wo wir sind."

Zagadou, Sancho, Guerreiro und Pulisic angeschlagen

Die tatsächliche Antwort muss die Borussia, um im Fußball-Sprech zu bleiben, auf dem Platz geben. DerTabellenzwölfte Mainz ist ein unangenehmer, aber machbarer Gegner bei diesem Vorhaben. Favre wird bei seinen taktischen Vorbereitungen allerdings Flexibilität zeigen müssen, denn die Personallage ist schwierig.

Dan-Axel Zagadou, Jadon Sancho, Raphael Guerreiro und Christian Pulisic sind angeschlagen. Ob sie zur Verfügung stehen "wissen wir noch nicht", sagte Favre am Donnerstag. "Sie haben heute versucht, zu trainieren."

Piszczek erneut verletzt

Definitiv ausfallen wird Lukasz Piszczek, der gegen Bayern nach wochenlanger Pause sein Comeback gefeiert hatte. Jetzt droht ihm wegen seiner Fußverletzung sogar das Saisonaus. "Es kann mindestens noch zwei, drei Wochen dauern", sagte Favre. So wird der gelernte Mittelfeldspieler Marius Wolf wohl wieder in der Defensive aushelfen.

Paco Alcácer wieder fit

Dagegen steht Torjäger Paco Alcácer nach überstandener Armverletzung vor einer Rückkehr in das Team. Die Treffsicherheit des besten Dortmunder Schützen könnte helfen, die bisher dürftige Bilanz seit der Winterpause aufzubessern. Denn die Borussia rangiert in der Rückrunden-Tabelle als Fünfter nicht mal auf einem Champions-League-Platz.

Auf die Frage nach dem Gegner erinnerte Favre an den Kantersieg der Mainzer am vergangenen Wochenende gegen die Freiburger, die ihrerseits dem Tabellenführer am Spieltag zuvor ein Remis abgetrotzt hatten. "Sie haben 5:0 gegen eine Mannschaft gewonnen, die ein 1:1 gegen Bayern geschafft hat."

vs/sid/dpa | Stand: 12.04.2019, 14:40

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2967
2.Bor. Dortmund2966
3.RB Leipzig2958
4.Eintr. Frankfurt2952
5.Bor. M´gladbach2951
 ...  
16.VfB Stuttgart2921
17.1. FC Nürnberg2918
18.Hannover 962914
Darstellung: