Dortmund und Bayern im Teamvergleich

Bayerns Joshua Kimmch (l.) im Duell mit Dortmunds Raphael Guerreiro

Vor dem Spitzenspiel in der Fußball-Bundesliga

Dortmund und Bayern im Teamvergleich

Mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern München treffen im Bundesliga-Spitzenspiel zwei Topteams aufeinander. Wer hat in welchen Mannschaftsteilen Vorteile? Die Analyse.

Die Torhüter

Bayerns Torwart Manuel Neuer geht mit breiter Brust ins Spitzenspiel. Erst zuletzt hat der 34-Jährige seinen Vertrag bis 2023 verlängert und damit auch ein Signal an seinen designierten Nachfolger Alexander Nübel vom FC Schalke gesendet. Für Roman Bürki spricht indessen, dass er nach dem Re-Start der Liga noch ohne Gegentreffer ist. Das war es dann aber auch schon. Bürki parierte in der Bundesliga nur 57 Prozent der Bälle auf seinen Kasten. Das ist einer der schwächsten Werte aller Stammkeeper. Auch wenn der Schweizer zehnmal ohne Gegentor blieb (und auch da hat Neuer mit elf Spielen die Nase vorn), kassierte er in den anderen 14 Bundesliga-Spielen 32 Gegentore. Zum Vergleich: Neuer wehrte 71 Prozent der Bälle auf sein Tor ab.
Dortmund - Bayern 0:1

"Ein Spiel, auf das sich der Fußball freuen kann"

Sportschau 26.05.2020 01:49 Min. Verfügbar bis 26.05.2021 ARD

Die Abwehrreihen

Nachdem Dortmunds Trainer Lucien Favre in der Abwehr konsequent auf eine Dreierkette setzt, läuft es beim BVB. Mit Dreierkette holte die Borussia zwölf Siege aus 14 Bundesliga-Spielen. Zentraler Innenverteidiger in der aktuellen Formation und auch Anführer auf dem Platz ist Mats Hummels. Weil die Dreierkette bei gegnerischem Ballbesitz zu einer Fünferkette wird, sind die Schwarz-Gelben hinten kompakter. Haben sie selbst den Ball, haben sie im Mittelfeld ein Übergewicht und sind durch Achraf Hakimi und Raphael Guerreiro torgefährlicher.

Die Bayern präsentieren sich mit dem neuen Abwehrchef David Alaba durchweg stabil. Auffällig bei den Münchnern: Sie kassierten in dieser Bundesliga-Saison schon zehn Gegentore nach Standards - zuletzt gegen Frankfurt waren es gleich zwei. Alles in allem liegen wegen des aktuellen Laufs und der offensiven Ausrichtung aber die Dortmunder vorne.
Dortmund - Bayern 1:1

Zorc vor dem Bayern-Spiel: "Emotional anders als sonst" Sportschau 25.05.2020 01:30 Min. Verfügbar bis 25.05.2021 Das Erste

Das defensive Mittelfeld

Was den Spielaufbau angeht, haben Joshua Kimmich und Leon Goretzka gegenüber Emre Can und Thomas Delaney die Nase vorn. Der BVB kommt mit Hakimi und Guerreiro aber mit sehr viel mehr Wucht über die Außen - Unentschieden.
Dortmund - Bayern 2:2

Das offensive Mittelfeld

Der FC Bayern bringt es nach 27 Spieltagen auf 80 Tore, das ist ein neuer Bundesliga-Rekord. Allerdings kann sich auch die BVB-Offensive sehen lassen - 74 Treffer nach 27 Runden sind für die Dortmunder eine neue Bestmarke.

Auf dem Platz kommt es zum Duell der Top-Scorer. Jadon Sancho und Thomas Müller sind mit je 17 Assists die besten Vorlagengeber in ihren Mannschaften. Müller ist zurzeit in Topform und hat auch deswegen im offensiven Mittelfeld die Nase vorn. Zuletzt gegen Frankfurt erzielte Müller ein Tor selbst und bereitete eines vor. Sancho ist angeschlagen und kam zuletzt nur als Joker zum Einsatz.

Auf den Außen haben die Bayern mit Kingsley Coman und Serge Gnabry gegenüber Julian Brandt und Thorgan Hazard leichte Vorteile. Auffällig ist die Dortmunder Schwäche bei Standards. Der BVB erzielte nur sechs Standardtore, und darunter waren noch zwei Elfmeter. Kein Team erzielte weniger Treffer.
Dortmund - Bayern 2:3

Favre: "Hummels wird zu 99 Prozent da sein" Sportschau 25.05.2020 00:22 Min. Verfügbar bis 25.05.2021 Das Erste

Die Stürmer

Der eine führt mit den zehn Toren die Rangliste der besten Rückrunden-Schützen an, der andere ist mit insgesamt 27 Treffern der bisher beste Torjäger der Saison. Das Duell der beiden Top-Angreifer Erling Haaland (BVB) und Robert Lewandowski (FC Bayern) erhöht den Reiz des Gipfels. Der 1,94 Meter große Haaland dampft mit Wucht über den Rasen. Er trifft vorzugsweise mit dem starken linken Fuß und macht 30 Prozent seiner Tore nach Kontern, einer BVB-Spezialität.

Der zehn Zentimeter kleinere Lewandowski befindet sich wohl in der Form des Lebens. Er ist technisch stärker, erzielt die Mehrzahl seiner Tore mit rechts, gilt als kompletter Angreifer und ist inzwischen eine Führungsfigur in München. Lewandowski bejubelte in den jüngsten sechs Partien gegen die Schwarz-Gelben ein Dutzend Tore. 16 Ligatreffer sind es insgesamt gegen seinen Ex-Verein. Vorteil Bayern? Wer weiß. Vielleicht wird auch Haaland gleich bei seiner Premiere gegen Lewandowski und den deutschen Rekordmeister aus München zum Bayern-Schrecken.

Haaland ist jedenfalls bisher deutlich effektiver als der Pole, benötigte weniger Minuten und Torschüsse pro Tor und vergab noch keine einzige Großchance. Dafür schießt Lewandowski die wichtigeren Tore: 16 Mal gelang ihm ein Führungs- oder Ausgleichstreffer, Haaland schafft das nur zweimal - Unentschieden.
Dortmund - Bayern 3:4

Die Trainer

Dass Lucien Favre ein sehr guter Trainer ist, steht außer Frage. Doch im aktuellen Vergleich liegt Bayerns Coach Hansi Flick klar vorne. Seit er die Münchner als Tabellenvierter übernahm, zeigen die Bayern überragende Resultate. Im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt machte Flick seine persönliche erste Halbserie als FCB-Trainer komplett. Er holte aus 17 Bundesliga-Spielen 43 Punkte (fünf mehr als jedes andere Team in diesem Zeitraum) und meisterte mit seiner Mannschaft auch im DFB-Pokal und in der Champions League alle Hürden. Anfang April verlängerte er seinen Vertrag bis 2023. Flick ist der erste Bayern-Trainer seit Pal Csernai (1979-1983), der es vom Co-Trainer zum "echten" Cheftrainer in Festanstellung gebracht hat. Die Bayern gewannen die jüngsten sechs Bundesliga-Spiele und sind seit 13 Bundesliga-Partien ungeschlagen - auch dank Flick.
Dortmund - Bayern 3:5

Mehr dazu: Alle Highlights der Dienstags-Spiele des 28. Spieltags gibt es ab 22:45 Uhr in der ARD-Sportschau.

vdv/sid/dpa | Stand: 26.05.2020, 11:46

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3482
2.Bor. Dortmund3469
3.RB Leipzig3466
4.Bor. M´gladbach3465
5.Bayer Leverkusen3463
 ...  
16.Werder Bremen3431
17.Fort. Düsseldorf3430
18.SC Paderborn 073420
Darstellung: