Bayer Leverkusen verpflichtet Arias von Atlético

Santiago Arias

Bayer Leverkusen verpflichtet Arias von Atlético

Bayer Leverkusen hat den kolumbianischen Nationalspieler Santiago Arias verpflichtet.

Der 28 Jahre alte Rechtsverteidiger kommt von Atlético Madrid zunächst auf Leihbasis für eine Saison, im Anschluss besitzt Bayer eine Kaufoption, die bei zehn bis zwölf Millionen Euro liegen soll. "Wir haben einen sehr erfahrenen Spieler verpflichtet, der uns schnell weiterhelfen wird", sagte Leverkusens Sport-Geschäftsführer Rudi Völler. "Wegen der hohen Belastung in den vielen uns bevorstehenden englischen Wochen war dieser Transfer wichtig für die Statik unserer Mannschaft."

In Madrid zuletzt nur noch zweite Wahl

Arias war 2011 nach Europa gewechselt, wo er für zunächst für Benfica Lissabon und PSV Eindhoven aktiv war. 2018 wechselte er für 18 Millionen Euro zum spanischen Top-Klub Atlético. Arias hat in Madrid noch einen Vertrag bis 2023, war bei Atlético aber nur zweite Wahl hinter dem englischen Nationalspieler Kieran Trippier.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

In 50 Pflichtspielen kam er in der Vorsaison nur 18 Mal zum Einsatz, dann allerdings meist über 90 Minuten wie beim 1:2 in der Champions-League-Vorrunde in Leverkusen. Der 1,78 Meter große Abwehrspieler hat bisher 53 Länderspiele für Kolumbien absolviert.

Keine Zukunft für Weiser in Leverkusen?

Bayer hat zwar nominell zwei Rechtsverteidiger. Doch Kapitän Lars Bender fiel in der jüngeren Vergangenheit oft verletzungsbedingt aus. Und Mitchell Weiser genießt bei den Verantwortlichen augenscheinlich kein Vertrauen mehr. Im Pokal wurde Weiser nach Benders Auswechslung Innenverteidiger Aleksandar Dragovic vorgezogen. Beim 0:0 zum Liga-Auftakt in Wolfsburg stand Weiser nicht im Kader.

Bosz: "Mehr kann man von uns noch nicht erwarten"

Sportschau 20.09.2020 01:14 Min. Verfügbar bis 20.09.2021 ARD

sid/dpa | Stand: 24.09.2020, 17:41

Darstellung: