Trotz Coronavirus - Gladbach gegen BVB findet statt

Gladbachs Florian Neuhaus im Duell mit Axel Witsel von Borussia Dortmund

Diskussion um Vorsichtsmaßnahmen

Trotz Coronavirus - Gladbach gegen BVB findet statt

Die Partie Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund wird laut NRW-Gesundheitsminister trotz der Ausbreitung des Coronavirus nicht abgesagt. Zuvor hatte es entsprechende Gerüchte gegeben.

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann sagte bei einer Pressekonferenz am Mittwoch (04.03.20) in Düsseldorf, Besucher aus dem besonders betroffenen Kreis Heinsberg würden angeschrieben. Der Verein Borussia Mönchengladbach kündigte an, allen Karteninhabern, die auf einen Besuch freiwillig verzichteten, die Karte zu erstatten und sie zu einem Europapokal-Spiel einzuladen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Laumann erklärte weiter, es sei falsch, mit Verboten zu reagieren. Jeder müsse und könne selbst entscheiden, ob er zu einem solchen Spiel geht. Er halte nichts davon, "das Land flächendeckend lahmzulegen". In der Schweiz habe das Verbot von Großveranstaltungen zu heftigen Debatten geführt.

Das Spiel in Mönchengladbach soll am Samstag (07.03.2020) um 18.30 Uhr angepfiffen werden. Nur vier Tage später findet an gleicher Stelle das Derby zwischen Gladbach und dem 1. FC Köln statt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

red | Stand: 04.03.2020, 10:04

Darstellung: