Kroos und Marozsan Fußballer des Jahres

Toni Kroos

Fußballer des Jahres

Kroos und Marozsan Fußballer des Jahres

Champions-League-Sieger Toni Kroos von Real Madrid ist zu Deutschlands Fußballer des Jahres 2018 gewählt worden.

Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler erhielt bei der vom Fachmagazin "kicker" organisierten Wahl durch Deutschlands Sportjournalisten erstmals die meisten Stimmen (185) und trat die Nachfolge des 2014er-Weltmeisterkapitäns Philipp Lahm an. Den zweiten Platz belegte der Freiburger Nils Petersen (39) vor dem Brasilianer Naldo von Schalke 04 (38).

"Es ist und bleibt eine schöne Auszeichnung. Fußballer des Jahres - das ist ein Preis, den man nicht so einfach bekommt - und vor allem auch nicht jeder", sagte Kroos zu seinem Sieg.

Das Ergebnis kam nicht überraschend, durfte Kroos doch als einziger deutscher Fußballer in der vergangenen Saison einen internationalen Erfolg feiern. Mit den "Königlichen" aus Madrid triumphierte er im Mai durch ein 3:1 im Finale gegen den FC Liverpool zum dritten Mal in Serie in der europäischen Königsklasse. Das blamable Vorrunden-Aus mit Titelverteidiger Deutschland bei der Weltmeisterschaft stellte allerdings die größte Enttäuschung in seiner Karriere dar.

Marozsan siegt bei den Frauen, Heynckes bei den Trainern

Dzsenifer Maroszan

Dzsenifer Maroszan

Olympiasiegerin und Nationalmannschafts-Kapitänin Dzsenifer Marozsan (105 Stimmen) von Olympique Lyon wurde zum zweiten Mal in Folge zur Fußballerin des Jahres gekürt. Marozsan setzte sich mit 105 Stimmen deutlich vor Bundesliga-Torschützenkönigin Pernille Harder vom VfL Wolfsburg (70) und deren Teamkameradin Alexandra Popp (58) durch.

Bayern Münchens Meister-Coach Jupp Heynckes wurde als Trainer des Jahres gewählt (91 Stimmen), knapp vor Schalke-Coach Domenico Tedesco (89). Dritter wurde sein Bayern-Nachfolger Niko Kovac (77), der Eintracht Frankfurt sensationell zum ersten Pokalsieg seit 30 Jahren geführt hatte.

Stand: 05.08.2018, 14:20

Darstellung: