Sebastian Vettel beeindruckt bei ersten Tests

Dreht die ersten Runden: Sebastian Vettel im Ferrari

Erste Testtage

Sebastian Vettel beeindruckt bei ersten Tests

Die neue Formel-1-Saison hat noch gar nicht begonnen, da ist Sebastian Vettel bereits mit qualmenden Reifen unterwegs. Der Auftakt der Testtage in Barcelona stand deutlich im Zeichen von Ferrari und seinem deutschen Piloten.

Sebastian Vettel hat mit seinem neuen Ferrari einen Test-Auftakt nach Maß hingelegt. Der viermalige Weltmeister spulte mit seinem SF90 am Montag (18.02.2019) satte 786,695 Kilometer und damit rund zweieinhalb Renndistanzen ab. Damit nicht genug: Vettel pulverisierte am ersten von vier Tagen der ersten Testphase auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona gleich die Bestzeit der ersten Probewoche vor einem Jahr - dabei gelten die 2019er Modelle eigentlich generell als etwas langsamer als die von 2018. "Der Tag heute war annähernd perfekt. Das Auto hat funktioniert von der ersten Runde an", sagte Vettel.

Mit Titelvertediger Lewis Hamilton bei seinem Vierstunden-Einsatz am Nachmittag und Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas im ersten Tagesabschnitt vor der Pause waren die vermeintlich härtesten Konkurrenten knapp zwei Sekunden langsamer. "Wir wollen alle in den Ergebnislisten ganz oben stehen und wir schauen alle auf die Rundenzeiten, das ist aber nicht Sinn dieser Tests", betonte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. "Du willst Teile testen und sehen, was die Daten sagen."

Vettel von Anfang an sehr schnell

Nachdem Vettel schon bei der Präsentation des neuen Autos am Freitag am Firmensitz am liebsten Anzug gegen Rennoverall getauscht hätte, legte er zum Testbeginn ordentlich los. In 1:18,161 Minuten raste er schneller als alle anderen über die 4,655 Kilometer lange Strecke. Zweitschnellster wurde am Ende des ersten Testtages der Spanier Carlos Sainz im neuen McLaren vor dem Franzosen Romain Grosjean im Haas und dem Niederländer Max Verstappen im Red Bull. Nico Hülkenberg belegte im Renault den zehnten Rang.

Insgesamt waren elf Fahrer im Einsatz, als einziges Team konnte Williams noch nicht eingreifen, der neue Wagen ist voraussichtlich frühestens Mittwoch bereit. Die erste Testphase endet am Donnerstag. Vom 26. Februar bis 1. März darf erneut auf dem Kurs in Katalonien gefahren werden. Der Saisonstart erfolgt am 17. März in Melbourne.

Schumacher-Marken im Blick

Vettel will in diesem Jahr, seiner fünften Saison bei Ferrari, endlich erstmals den Fahrertitel mit der Scuderia gewinnen - so wie es einst Michael Schumacher in seiner fünften Saison gelungen war. Hamilton kann unterdessen mit einem weiteren Triumph bis auf einen Titel an den siebenmaligen Champion und Rekordweltmeister Schumacher heranrücken.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

red; sid; dpa | Stand: 18.02.2019, 18:50

Darstellung: