Qualifying - Hamilton in Silverstone auf der Pole Position

Lewis Hamilton auf der Strecke in Silverstone

Formel 1

Qualifying - Hamilton in Silverstone auf der Pole Position

Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) hat sich im vierten Formel-1-Rennen der Saison die 91. Pole Position seiner Karriere geholt.

Bei seinem "Heimspiel" in Silverstone verwies der Brite am Samstag (01.08.2020) im Qualifying seinen Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas (Finnland) mit drei Zehntelsekunden Vorsprung auf Platz zwei. Dritter wurde Max Verstappen (Niederlande) im Red Bull.

Die Zeit von 1:24,303 Minuten bedeutete für den sechsfachen Silverstone-Gewinner zudem einen Streckenrekord. "Valtteri hat mich bis zur letzten Sekunde gepusht, er hat einen Super-Job gemacht", lobte Hamilton seinen Teamkollegen.

Silverstone: Hamilton startet von der Pole Position

Sportschau 01.08.2020 00:50 Min. Verfügbar bis 01.08.2021 ARD Von Jens Wolters

"Heute gibt es nichts auszusetzen, das war wirklich gut", sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff. Der Österreicher sprach vom besten Auto, das die Silberpfeile je hatten, sorgte sich vor dem Grand Prix jedoch erneut um die Standhaftigkeit des Wagens. "Wir hatten da einige Probleme. Wichtig ist, dass wir im Rennen durchkommen", sagte Wolff.

Vettel und Hülkenberg im Mittelfeld

Sebastian Vettel (Heppenheim) stellte den Ferrari lediglich auf Platz zehn, eine ganze Sekunde trennte ihn von seinem viertplatzierten Teamkollegen Charles Leclerc (Monaco). "Das war mit Sicherheit kein gutes Qualifying", sagte Vettel bei "Sky": "Ich habe das ganze Wochenende Probleme, einen Rhythmus zu finden, wir müssen halt jetzt sehen, was wir am Sonntag machen können." Dem Team wolle er keinesfalls unterstellen, Leclerc zu bevorzugen, aber: "Viel schlimmer kann es nicht werden."

Rückkehrer Nico Hülkenberg verpasste im Racing Point das Q3 der besten Zehn und erreichte lediglich Startplatz 13. "Es war nicht einfach, den Rhythmus zu finden", sagte Hülkenberg bei "Sky": "Es war aber auch utopisch zu erwarten, dass nach acht Monaten Pause auf Anhieb alles glatt geht." Seine Halsmuskulatur bereite ihm wegen der Fliehkräfte im Cockpit ein paar Probleme: "Der Nacken streckt mir gerade ein bisschen die Zunge raus."

sid, dpa | Stand: 01.08.2020, 16:38

Darstellung: