Cavani verhilft Uruguay zum Sieg gegen Portugal

Uruguay - Portugal 2:1 | Achtelfinale

Cavani verhilft Uruguay zum Sieg gegen Portugal

Edinson Cavani hat Uruguay mit zwei Toren gegen Portugal ins Viertelfinale geschossen - später musste er allerdings verletzt vom Platz.

Während Portugal abreist, spielt Uruguay nun im Viertelfinale gegen Frankreich, am kommenden Freitag um 20 Uhr ist Anstoß in Nischni Nowgorod. Uruguay wird dabei auf eine schnelle Genesung vom Mann des Abends aus dem 2:1 (1:0) gegen Portugal hoffen müssen: Edinson Cavani musste am Samstag (30.06.2018) in der 74. Minute verletzt ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose stand zunächst noch aus.

"Was wir geschafft haben, ist wirklich toll", sagte Cavani. "Es ist beeindruckend, mir fehlen die Worte." Auf seine Verletzung ging er nur kurz ein und sagte, dass er einen Schlag gegen Knie und Schienbein abbekommen habe.

Cavani leitet sein Tor selbst ein

Uruguays Edinson Cavani feiert sein erstes Tor gegen Portugal.

Uruguays Edinson Cavani feiert sein erstes Tor gegen Portugal.

In der 7. Minute ging Uruguay bereits in Führung, Cavani leitete sein Führungstor selbst ein. Er wechselte von rechts über 40 Meter die Seite nach links zu Luis Suarez. Dessen Flanke zischte über die komplette Abwehr Portugals an den rechten Pfosten, wo Cavani bereitstand und einköpfte.

In der Folge zeigte Uruguays Mannschaft, weshalb sie die beste Abwehr des Turniers hat. Portugal scheiterte vor allem an dem starken Innenverteidiger-Duo José María Giménez und Diego Godin. Seine einzige Freistoßchance in der 33. Minute vergab Portugals Cristiano Ronaldo kläglich.

Portugal findet die Lücke, aber Cavani trifft erneut

Doch in der zweiten Hälfte fand Portugal die Lücke. Bei einer Ecke orientierten sich die uruguayischen Verteidiger zu Ronaldo und verloren Pepe aus dem Blick - der völlig frei den Ausgleich köpfte (55. Minute). Es war Uruguays erstes Gegentor in diesem Turnier.

Erneut Cavani brachte Uruguay dann wieder in Führung: Am linken Strafraumeck wuchtete er ein Zuspiel direkt mit rechts ins rechte Eck und nutzte so einen Stellungsfehler von Portugals Torwart Rui Patricio aus (62.).

Ronaldo wie Messi im Achtelfinale raus

Portugal fand keine Antwort mehr, die beste Chance vergab Bernardo Silva in der 70. Minute: Nachdem Uruguays Torwart Fernando Muslera den Ball nicht festhielt, schoss Silva über das freie Tor. Für Portugals Star Ronaldo endet das Turnier wie für seinen Rivalen Lionel Messi damit im Achtelfinale.

Fußball · Weltmeisterschaft 2018

Samstag, 30.06.2018 | 20.00 Uhr

Flagge Uruguay

Uruguay

Muslera – Cáceres, Giménez, Godin, Laxalt – Nandez (81. C. Sanchez), Bentancur (63. C. Rodriguez), Torreira, Vecino – Suarez, Cavani (74. Stuani)

2
Flagge Portugal

Portugal

Rui Patricio – Ricardo, Pepe, J. Fonte, Guerreiro – William Carvalho – B. Silva, Adrien Silva (65. Ricardo Quaresma), Joao Mario (84. Man. Fernandes) – Goncalo Guedes (74. A. Silva), Cristiano Ronaldo

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Cavani (7.)
  • 1:1 Pepe (55.)
  • 2:1 Cavani (62.)

Strafen:

  • gelbe Karte Cristiano Ronaldo (2 )

Zuschauer:

  • 44.287

Schiedsrichter:

  • Cesar Arturo Ramos Palazuelos (Mexiko)

Stand: Samstag, 30.06.2018, 21:56 Uhr

Wappen Uruguay

Uruguay

Wappen Portugal

Portugal

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 3 5
Ecken 2 10
Abseits 0 1
gewonnene Zweikämpfe 94 98
verlorene Zweikämpfe 98 94
gewonnene Zweikämpfe 48,96 % 51,04 %
Fouls 13 12
Ballkontakte 416 718
Ballbesitz 36,68 % 63,32 %
Fehlpässe 58 61
Passquote 74,56 % 87,87 %
Flanken 8 31
Alter im Durchschnitt 28,4 Jahre 28,5 Jahre

red | Stand: 30.06.2018, 21:54

Darstellung: