Frankreich schlägt Belgien und steht im Finale

Frankreich - Belgien 1:0 | Halbfinale

Frankreich schlägt Belgien und steht im Finale

Von Chaled Nahar

Frankreich hat im Halbfinale der Fußball-WM gegen Belgien einen knappen Sieg gefeiert - und steht damit im Finale von Moskau.

Die französische Mannschaft spielt nach dem 1:0 (0:0)-Sieg in St. Petersburg gegen Belgien nun am Sonntag (15.07.2018, 17 Uhr) im Moskauer Luschniki-Stadion im WM-Endspiel gegen den Sieger aus dem zweiten Halbfinale zwischen Kroatien und England. Für Belgien bleibt nur das Spiel um Platz drei am Tag davor (16 Uhr) in St. Petersburg.

"Es ist etwas ganz besonderes. Das Tor hat uns gut getan, alle haben daran gearbeitet", sagte Frankreichs Trainer Didier Deschamps, der 1998 als Spieler mit Frankreich Weltmeister wurde, vor zwei Jahren schon als Trainer aber das EM-Finale im eigenen Land verlor: "Vielleicht hätten wir einige Konter besser nutzen müssen, aber jetzt freuen wir uns aufs Finale."

Belgien startet besser, Frankreich mit der besten Chance

Nach 15 Minuten hatte Belgien die erste gefährliche Szene: Kevin De Bruyne setzte Eden Hazard links im Strafraum ein, sein Schuss ging aber am langen Eck vorbei. Belgiens zunächst beste Phase begann, Hazards nächsten Schuss musste Raphael Varane über das eigene Tor köpfen (20.), nach der folgenden Ecke zielte Toby Aldeweireld auf das linke Eck - aber Frankreichs Torwart Hugo Lloris hielt (21.).

Samuel Umtiti (Nummer 5) feiert sein Tor mit seinen Teamkollegen.

Samuel Umtiti (Nummer 5) feiert sein Tor mit seinen Teamkollegen.

Erst danach kam Frankreich etwas besser ins Spiel. Kylian Mbappé leitete in der 34. Minute einen Pass aus dem Mittelfeld volley in den belgischen Strafraum zu Giroud weiter, der aber im entscheidenden Moment gestört wurde. Dann hatte Benjamin Pavard die beste Chance, als er nach Mbappés Zuspiel frei rechts im Strafraum auftauchte. Doch statt den freistehenden Antoine Griezmann anzuspielen, versuchte er es selbst und scheiterte an Torwart Thibaut Courtois.

Nach dem Rückstand fehlen Belgien die Antworten

In einer spielerisch lange sehr unterhaltsamen Partie war es dann ein Eckball, aus dem Frankreichs Führung entstand: Griezmann brachte die Ecke herein, Belgiens Marouane Fellaini verlor am Torraum Samuel Umtiti aus den Augen - und der köpfte den Ball ins Tor (51.). "Ich platze vor Stolz", sagte Umtiti: "Wir haben Druck gemacht und ich habe das Glück gehabt, zu treffen."

Eden Hazard (links/Belgien) gegen N'Golo Kante (Frankreich)

Eden Hazard (links/Belgien) gegen N'Golo Kante (Frankreich)

In der 65. Minute hätte Fellaini dann auf der anderen Seite fast den Ausgleich erzielt - sein Kopfball ging jedoch knapp am Tor vorbei. Die beste Chance zum Ausgleich vergab Belgien in einer dann verflachenden Partie aber in der 81. Minute. Axel Witsels Schuss von der Strafraumgrenze parierte jedoch wiederum Torwart Lloris. Weitere Antworten fand Belgien nicht mehr. Stattdessen vergab Frankreich noch mehrfach die Chance zum 2:0.

Drittes WM-Finale für Frankreich

Für Frankreich ist es die dritte Teilnahme an einem WM-Endspiel. 1998 gewann Frankreich im eigenen Land gegen Brasilien 3:0, 2006 verlor die Mannschaft in Deutschland gegen Italien im Elfmeterschießen 3:5 (1:1).

Belgien spielt wie bei seinem bisher größten WM-Erfolg im "kleinen Finale". 1986 war Belgien im Halbfinale mit 0:2 am späteren Weltmeister Argentinien gescheitert, und verlor das Spiel um Platz drei mit 2:4 n.V. gegen Frankreich.

"Es war ein sehr enges Spiel. Und es tut noch mehr weh, wenn ein Standard das Spiel entscheidet", sagte Belgiens Trainer Roberto Martinez und fügte mit Blick auf das Spiel um Platz drei hinzu: "Wir müssen diese Enttäuschung hinter uns lassen und versuchen, dass Turnier mit einem positiven Gefühl zu beenden. Die Spieler haben es verdient."

Fußball · Weltmeisterschaft 2018

Dienstag, 10.07.2018 | 20.00 Uhr

Flagge Frankreich

Frankreich

Lloris – Pavard, Varane, Umtiti, Lucas Hernández – Pogba, Kanté, Matuidi (86. Tolisso) – Mbappe, Giroud (85. N´Zonzi), Griezmann

1
Flagge Belgien

Belgien

Courtois – Chadli (90.+1 Batshuayi), Alderweireld, Kompany, Vertonghen – Witsel, Fellaini (80. Carrasco), M. Dembélé (60. Mertens) – De Bruyne, Lukaku, E. Hazard

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Umtiti (51.)

Strafen:

  • gelbe Karte E. Hazard (1 )
  • gelbe Karte Alderweireld (2 )
  • gelbe Karte Kanté (1 )
  • gelbe Karte Mbappe (2 )
  • gelbe Karte Vertonghen (2 )

Zuschauer:

  • 64.286

Schiedsrichter:

  • Andres Cunha (Uruguay)

Stand: Dienstag, 10.07.2018, 21:56 Uhr

Wappen Frankreich

Frankreich

Wappen Belgien

Belgien

Tore 1 0
Schüsse aufs Tor 5 2
Ecken 4 5
Abseits 1 1
gewonnene Zweikämpfe 84 60
verlorene Zweikämpfe 60 84
gewonnene Zweikämpfe 58,33 % 41,67 %
Fouls 6 16
Ballkontakte 481 732
Ballbesitz 39,65 % 60,35 %
Fehlpässe 26 41
Passquote 90,65 % 92,39 %
Flanken 7 18
Alter im Durchschnitt 26,3 Jahre 28,5 Jahre

Stand: 10.07.2018, 21:50

Darstellung: