Saudi-Arabien mit Last-Minute-Sieg gegen Ägypten

Saudi-Arabien - Ägypten 2:1 | Gruppe A | 3. Spieltag

Saudi-Arabien mit Last-Minute-Sieg gegen Ägypten

Von Frank Menke

Saudi-Arabien hat gegen Ägypten am 3. Spieltag der Gruppe A bei der Fußball-WM 2018 mit 2:1 (1:1) gewonnen. Die Saudis schlossen die Gruppe damit als Dritter ab, die "Pharaonen" rutschten auf den letzten Platz ab.

Stürmerstar Mohamed Salah (22. Minute) vom FC Liverpool schoss am Montagnachmittag (25.06.2018) Ägypten im Stadion von Wolgograd in Führung. Salman Alfaraj (45.+6) glich durch einen umstrittenen Foulelfmeter für Saudi-Arabien aus. Den Siegtreffer erzielte Salem Aldawsari (90.+4). Sein Teamkollege Fahad Almuwallad (41.) hatte noch einen Handelfmeter verschossen.

Ältester WM-Spieler aller Zeiten

Beide Mannschaften hatten nach zwei Niederlagen keine Chance mehr aufs Achtelfinale, wollten sich aber erhobenen Hauptes aus dem Turnier verabschieden. Das gelang in einer ganz schwachen Partie nur bedingt. Die Ägypter schrieben dennoch Geschichte. Trainer Héctor Cúper stellte den 45 Jahre alten Ersatzkeeper Essam El Hadary ins Tor, der damit zum ältesten je bei einer Fußball-WM eingesetzten Spieler wurde - und er hielt, was zu halten war.

Bescheidenes Niveau

Nach einer zerfahrenen Anfangsphase blieb die Qualität der Partie auch in der Folge überschaubar. Beide Mannschaften ließen Spielwitz, Tempo und Ideen vermissen. Die Konsequenz: keinerlei Torgefahr. Es dauerte bis zur 15. Minute, bis Saudi Arabiens Aldawsari überhaupt der erste Abschluss gelang.

Salahs schöner Heber

Ägyptens Führungstreffer fiel aus dem Nichts: Nach einem Traumpass von Mohamed Elneny in die Schnittschnelle der saudischen Abwehr hob Salah den Ball über den herauseilenden Keeper Yasser Almosailem ins leere Tor. Wer geglaubt hatte, nun nehme die Partie Fahrt auf, wurde enttäuscht. Ägypten blieb dank Trezeguets Abschlüssen (34./35.) etwas torgefährlicher.

Elfmeter-Festival vor der Pause

Saudi-Arabien vergab die Riesenchance zum Ausgleich, als Almuwallad kurz vor der Pause mit einem Handelfmeter an El Hadary scheiterte, der den Ball an die Unterkante der Latte lenkte. Wenig später zeigte der schwache kolumbianische Schiedsrichter Wilmar Roldan erneut auf den Punkt, nachdem Ali Gabr Almuwallad ganz leicht am Trikot gezupft hatte.

Ein Salah reicht nicht

Sportschau | 25.06.2018 | 00:48 Min.

Roldan blieb auch nach Ansicht der Videobilder bei seiner umstrittenen Entscheidung. Alfaraj verwandelte den Strafstoß diesmal sicher. Es war das erste saudische WM-Tor seit 2006.

Ägypten bleibt sieglos bei einer WM

Auch im zweiten Durchgang blieben die Ägypter eigentümlich leblos, die Saudis kombinierten gewohnt harmlos, waren aber etwas torgefährlicher und belohnten sich mit Aldawsaris Siegtreffer aus spitzem Winkel in der Nachspielzeit. Und so wird Ägypten mindestens vier weitere Jahre auf den ersten Sieg bei einer Fußball-WM warten müssen. Die Saudis hatten zuletzt 1994 ein WM-Spiel gewonnen.

Aufgrund der schwachen Leistungen beim Turnier in Russland werden Saudi-Arabiens Trainer Juan Antonio Pizzi und Ägyptens Cúper ihre Posten wohl räumen müssen. "Der Verband wird entscheiden müssen, was er machen wird. Das hängt nicht von mir ab", sagte Pizzi. Unklar ist auch Salahs Zukunft, der lustlos spielte. Gerüchten zufolge will er aus der ägyptischen Nationalmannschaft zurücktreten.

Statistik

Fußball · Weltmeisterschaft · 3. Spieltag 2018

Montag, 25.06.2018 | 16.00 Uhr

Flagge Saudi-Arabien

Saudi-Arabien

Al-Mossailem – Al-Buraik, Os. Hausawi, M. Hausawi, Al-Schahrani – Bahbir (65. Assiri), Al-Faradsch, Otayf, Al-Moghawi, Al-Dausari – Al-Muwallad (79. Al-Schehri)

2
Flagge Ägypten

Ägypten

Al-Hadari – Fathi, Gabr, Hegasi, Abdel-Schafi – Hamed, Elneny – Salah, Said (45.+7 Warda), Trezeguet (81. Kahraba) – Mohsen (64. Sobhi)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Salah (22.)
  • 1:1 Al-Faradsch (45./Foulelfmeter)
  • 2:1 Al-Dausari (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte Gabr (1 )
  • gelbe Karte Fathi (1 )

Zuschauer:

  • 36.823

Schiedsrichter:

  • Wilmar Roldan (Kolumbien)

Vorkommnisse:

  • El Hadary (Ägypten) hält Handelfmeter (41.) von Al-Muwallad (Saudi Arabien).

Stand: Montag, 25.06.2018, 18:01 Uhr

Stand: 25.06.2018, 18:45

Darstellung: