Iran feiert spätes 1:0 gegen Marokko

Marokko - Iran 0:1 | Gruppe B | 1. Spieltag

Iran feiert spätes 1:0 gegen Marokko

Der Iran hat mit einem späten Tor gegen Marokko am 1. Spieltag der Gruppe B bei der Fußball-WM 2018 einen wichtigen Sieg gefeiert.

Durch das 1:0 vermied es der Iran, in den Spielen gegen die beiden Mitfavoriten Portugal und Spanien unter Zugzwang zu stehen. Für Marokko stehen die Chancen auf das Weiterkommen nun denkbar schlecht.

Marokkos Trainer: "Das Schlechteste, was passieren konnte"

"Schon ein Unentschieden wäre enttäuschend gewesen, aber das ist das Schlechteste, was passieren konnte", sagte Marokkos Trainer Hervé Renard. "Wir haben uns selbst gekreuzigt."

Carlos Queiroz, Trainer des Iran, sprach von einem "schönen Spiel", dass er gesehen habe. "Unsere Strategie war es von der ersten Minute an, einen mentalen Zusammenbruch der marokkanischen Spieler und Panik in der Abwehr zu verursachen", sagte er.

Marokko beginnt stark, Iran mit der Großchance

Danach sah es zunächst nicht aus. Marokko suchte gleich zu Beginn die Offensive und hatte in der temporeichen Anfangsphase einige gute Chancen. Die beste vergab Medhi Benatia, der nach einem Gewühl im Strafraum freie Schussbahn hatte, aber zu unplatziert schoss. Auch der frühere Schalker Younes Belhanda scheiterte zwei Mal.

Younes Belhanda (l./Marokko) gegen Alireza Jahanbakhsh (Iran)

Marokkos Younes Belhanda (l.) gegen den Iraner Alireza Jahanbakhsh

Der Iran überstand diese Phase ohne Gegentor, wurde seinerseits aber nur in der 43. Minute einmal richtig torgefährlich, als Sardar Azmoun frei vor dem marokkanischen Tor auftauchte - doch Monir El Kajoui parierte dessen Versuch genauso wie den Nachschuss von Alizera Jahanbakhsh glänzend.

Iran trifft in der Nachspielzeit

In der zweiten Hälfte sank das Niveau des Spiels rapide. Beide Mannschaften kamen lange Zeit kaum zu Torraumszenen. Die Partie wurde etwas rauer, Marokkos Nouredinne Amrabat erlitt in einem Zweikampf eine Kopfverletzung und musste in der 76. Minute benommen ausgewechselt werden. Erst in 80. Minute wurde das Spiel sportlich wieder interessant, Hakim Ziyachs Schuss von der Strafraumgrenze klärte Irans Torwart Ali Beiranvand jedoch.

In der fünften Minute der Nachspielzeit fiel dann die Entscheidung: Völlig unbedrängt köpfte Aziz Bouhaddouz vom FC St. Pauli den Ball nach einem Freistoß von der linken iranischen Angriffseite ins eigene Tor.

Protest für Freiheitsrechte von Frauen im Stadion

Im Stadion gab es eine kleine Protestaktion für die Freiheitsrechte von Frauen im Iran. "Unterstützt iranische Frauen, Stadien besuchen zu dürfen", stand auf einem Plakat im Stadion von Sankt Petersburg.

Protest in Sankt Petersburg für ein Ende des Verbots für iranische Frauen, Stadien zu besuchen

Protest in Sankt Petersburg für ein Ende des Verbots für iranische Frauen, Stadien zu besuchen

Im Anschluss an die islamische Revolution 1979 hatten die schiitischen Geistlichen 1981 ein entsprechendes Verbot für Frauen erlassen, das auch heute noch gültig ist.

Marokko nun gegen Portugal, Iran gegen Spanien

Am Mittwoch (20.06.2018/14 Uhr) trifft Marokko nun im Moskauer Luschniki-Stadion auf Portugal. Der Iran spielt ebenfalls am Mittwoch in Kazan gegen Spanien (20 Uhr).

Fußball · Weltmeisterschaft · 1. Spieltag 2018

Freitag, 15.06.2018 | 17.00 Uhr

Flagge Marokko

Marokko

Munir – Hakimi, Benatia, Saiss – Boussoufa, Ziyech, El Ahmadi, Harit (82. da Costa) – N. Amrabat (76. S. Amrabat), El Kaabi (77. Bouhaddouz), Belhanda

0
Flagge Iran

Iran

Beiranvand – Rezaeian, Cheshmi, Pouraliganji – Ansarifard, Ebrahimi (80. Hosseini), Hajsafi, Shojaei (67. Taremi) – Jahanbakhsh (84. Ghoddos), Azmoun, Amiri

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Bouhaddouz (90.+5/Eigentor)

Strafen:

  • gelbe Karte Shojaei (1 )
  • gelbe Karte El Ahmadi (1 )
  • gelbe Karte Jahanbakhsh (1 )
  • gelbe Karte Ansarifard (1 )

Zuschauer:

  • 62.548

Schiedsrichter:

  • Cüneyt Cakir (Türkei)

Stand: Freitag, 15.06.2018, 19:00 Uhr

Wappen Marokko

Marokko

Wappen Iran

Iran

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 0 0
Ecken 5 2
Abseits 0 0
gewonnene Zweikämpfe 0 0
verlorene Zweikämpfe 0 0
Fouls 21 13
Laufdistanz 101,06 km 99,6 km
Fehlpässe 0 0
Flanken 0 0

Stand: 15.06.2018, 18:55

Darstellung: