Tyler Motte (l.) und Goalie Igor Shesterkin von den New York Rangers

Eishockey | NHL NHL-Halbfinale - Rangers mit zweitem Sieg gegen Lightning

Stand: 04.06.2022 08:36 Uhr

Die New York Rangers sind in den Playoffs der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL nur noch zwei Siege vom Finale um den Stanley Cup entfernt.

Die "Broadway Blueshirts" gewannen im Madison Square Garden mit 3:2 auch das zweite Spiel der Best-of-seven-Halbfinalserie gegen Titelverteidiger Tampa Bay Lightning mit 3:2 (2:1, 0:0, 1:1). Für den Titelverteidiger aus Tampa Bay setzte es damit zum ersten Mal seit April 2019 wieder zwei Niederlagen in den Playoffs nacheinander. Mit 18 Siegen nach einer Playoff-Niederlage in Serie hatte Tampa Bay einen NHL-Rekord aufgestellt.

Tampa Bay nun unter Druck

"Das ist ein riesiger Sieg für uns, aber wir bereiten uns jetzt schon auf den nächsten vor", sagte Coach Gerard Gallant nach dem achten Heimerfolg in Serie. Nach dem Führungstreffer Tampa Bays hatten die Rangers im ersten Drittel zwei Tore erzielt, Anfang des Schlussabschnitts gelang den Gastgebern durch Mika Zibanejad das 3:1. Der schwedische Nationalspieler erzielte seinen 22. Scorerpunkt der Endrunde. Der 2:3-Anschlusstreffer der Gäste zwei Minuten vor Schluss kam zu spät.

In den beiden Heimspielen des East Finals am Sonntag (21.00 Uhr MESZ) und in der Nacht zu Mittwoch (2.00 MESZ) steht Tampa Bay, Meister der vergangenen beiden Jahre, nun unter Druck. Im West Final liegt der deutsche Topstürmer Leon Draisaitl mit den Edmonton Oilers gegen Colorado Avalanche 0:2 zurück, Spiel drei findet in der Nacht zu Sonntag (2.00 Uhr MESZ) in Edmonton statt.