München gewinnt gegen Augsburg - Mannheim patzt weiter

Die Mannschaft von Red Bull München jubelt über ein Tor.

Eishockey | DEL

München gewinnt gegen Augsburg - Mannheim patzt weiter

Der EHC Red Bull München hat das Bayern-Derby in der Deutschen Eishockey Liga gegen die Augsburger Panther gewonnen.

München siegte am Sonntag (21.11.2021) mit 4:3 (1:1, 1:1, 2:1) und holte sich vor dem Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale am Mittwoch gegen den Schweizer HC Fribourg-Gottéron weiteres Selbstbewusstsein. Justin Schütz (8. Minute), Yasin Ehliz (37.), Benjamin Smith (44.) und Trevor Parkes 90 Sekunden später waren beim vierten Liga-Erfolg in Serie vor 3.278 Zuschauern erfolgreich. München bleibt in der Tabelle damit vor Mannheim.

Mannheim nach Infektionen ersatzgeschwächt

Die durch zahlreiche coronabedingten Ausfälle stark ersatzgeschwächten Adler Mannheim mussten die dritte Pflichtspiel-Niederlage hintereinander einstecken. Ohne Trainer Pavel Gross unterlag der achtfache Titelträger gegen die weiterhin furiosen Kölner Haie mit 1:3 (0:1, 0:2, 1:0). Die Gäste verloren damit nur eines der vergangenen acht Matches. 

Die Düsseldorfer EG setzte sich gegen die Straubing Tigers nach Penaltyschießen mit 3:2 (1:2, 1:0, 0:0) durch. Trainer Christof Kreutzer feierte nach seinem Debüt-Sieg bei der Düsseldorfer EG den nächsten Coup mit den Schwenninger Wild Wings. Gegen die Grizzlys Wolfsburg gelang dem Tabellenvorletzten durch einen Treffer von Max Görtz (29.) ein überraschendes 1:0 (0:0, 1:0, 0:0).

Ingolstadt bestätigt starke Form

Der ERC Ingolstadt unterstrich seine starke Form mit dem fünften Erfolg aus den vergangenen sechs Partien. Der deutsche Meister von 2014 bezwang die Nürnberg Ice Tigers deutlich mit 7:2 (3:0, 4:1, 0:1) und festigte Playoff-Platz sechs. 

Für Aufsteiger Bietigheim Steelers gab es beim 2:4 (2:1, 0:3, 0:0) gegen die ebenfalls zuvor kriselnden Iserlohn Roosters die elfte Niederlage aus den letzten zwölf Begegnungen. Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven holten drei Punkte beim 4:3 (1:1, 2:1, 1:1) bei den Krefeld Pinguinen.

dpa | Stand: 21.11.2021, 21:39

Darstellung: