DEL - Mannheim festigt Tabellenführung

Jubel bei Adler Mannheim

Eishockey | DEL

DEL - Mannheim festigt Tabellenführung

Die Adler Mannheim haben ihre Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gefestigt. Auch Meister Eisbären Berlin gewann nach einer Leistungssteigerung.

Titelfavorit Adler Mannheim setzte sich am Freitagabend (29.10.2021) in Bietigheim beim 4:2 (1:1, 0:0, 3:1) durch und bleibt mit nun 37 Punkten Spitzenreiter. Die Tore zum siebten Mannheimer Sieg in Serie erzielten Borna Rendulic (4. Minute), zweimal Markus Eisenschmid (9., 48.) und Jason Bast (18.). Für die Steelers trafen Norman Hauner (7.) und Riley Sheen (44.).

Eisbären drehen 0:2-Rückstand

Meister Eisbären Berlin gewann gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven nach schwachem Beginn noch mit 5:2 (3:0, 2:1, 0:1). Das Team von Trainer Serge Aubin drehte dabei einen 0:2-Rückstand und kam durch die Treffer von Nationalspieler Marcel Noebels (30.), Kevin Clark (38.), zweimal Giovanni Fiore (42., 59.) und Nationalspieler Leonhard Pföderl (56.) zum insgesamt verdienten Sieg.

München wirkt nicht richtig fit

Im zweiten Spiel nach seiner Corona-Pause kassierte hingegen der EHC Red Bull München die vierte Saisonniederlage. Drei Tage nach dem 2:0-Sieg gegen Aufsteiger Bietigheim verloren die Bayern mit 2:4 (2:1, 0:1, 0:2) gegen Vizemeister Grizzlys Wolfsburg.

Zwar kehrten beim EHC die Stürmer Trevor Parkes und Benjamin Smith in den Kader zurück, die Mannschaft wirkte nach vielen Corona-Infektionen aber nicht hundertprozentig fit.

Die Straubing Tigers unterlagen derweil den Nürnberg Ice Tigers 3:5 (1:2, 0:1, 2:2). Die Krefeld Pinguine behielten gegen die Augsburger Panther mit 5:4 (2:0, 1:2, 2:2) die Oberhand.

dpa/sid | Stand: 29.10.2021, 22:14

Darstellung: