Grizzlys Wolfsburg gewinnen erstes DEL-Finalspiel

DEL - Wolfsburg gewinnt das erste Final-Spiel gegen die Eisbären Berlin Sportschau 02.05.2021 02:54 Min. Verfügbar bis 02.05.2022 Das Erste

DEL-Finale , 1. Partie

Grizzlys Wolfsburg gewinnen erstes DEL-Finalspiel

Die Grizzlys Wolfsburg haben das erste Spiel im Playoff-Finale gegen die Eisbären Berlin gewonnen.

Das Team von Ex-Bundestrainer Pat Cortina gewann am Sonntag (02.05.2021) das erste Spiel um die 100. deutsche Meisterschaft in Berlin mit 3:2 (0:0, 1:0, 1:2, 1:0) nach Verlängerung. Mit einem weiteren Sieg am Mittwoch in eigener Halle könnten die Niedersachsen in der Best-of-Three-Serie bereits ihren ersten Titelgewinn in der DEL perfekt machen.

Gerrit Fauser (34. Minute), Garrett Festerling (58.) und Julian Melchiori (78.) erzielten die Tore für die Wolfsburger, die im Halbfinale überraschend den Topfavoriten Adler Mannheim ausgeschaltet hatten. Für die Berliner, die sich zuvor gegen die Iserlohn Roosters und den ERC Ingolstadt jeweils in drei Spielen durchgesetzt hatten, trafen Marcel Noebels (54.) und Zach Boychuk (60.).

Grizzlys stark in der Verteidigung

Vor leeren Rängen in der Arena am Ostbahnhof übernahmen die Gastgeber früh die Initiative auf dem Eis. Gegen die kompakt verteidigenden Niedersachsen taten sie sich aber schwer, klare Torchancen herauszuspielen. Weil auch die Gäste bei ihren vereinzelten Vorstößen nur selten gefährlich wurden, ging es ohne Tore in die erste Pause.

Im zweiten Spielabschnitt schwächten sich die Berliner mit einigen Zeitstrafen selbst und gerieten durch einen Überzahltreffer des Wolfsburger Angreifers Fauser in Rückstand. Auch im Schlussabschnitt taten sich die Hauptstädter lange schwer, ehe Noebels im Powerplay ausglich.

Garrett Festerling brachte die Gäste wieder in Führung, doch 38 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit sorgte Boychuk mit seinem Tor für eine Verlängerung. Nachdem beide Teams in der Overtime einige gute Chancen ausgelassen hatten, erzielte Julian Melchiori in der 78. Minute den Siegtreffer der Niedersachsen.

Spott der Berliner Fans in Richtung Süden

Dass nicht Mannheim und Red Bull München, die die vergangenen fünf Titel unter sich ausmachten, im Finale stehen, kommentierten die Eisbären-Fans auf einem Transparent in der leeren Berliner Arena süffisant: "Sie sagten stets: Der Süden macht's. Im Norden wurde laut gelacht. Im Osten geht die Sonne auf. Jetzt hol'n wir den Pokal nach Haus."

Mit dem Finale in maximal drei Spielen enden die kürzesten Playoffs in der DEL-Geschichte - und eine verkürzte, aber stressige Saison. "Es ist das 21. Spiel in 42 Tagen", betonte Grizzlys-Manager Karl-Heinz Fliegauf bei "MagentaSport".

red/sid/dpa | Stand: 02.05.2021, 17:34

Darstellung: