Schwanitz verteidigt Kugelstoß-Titel

Die Finals - Kugelstoßen der Frauen, Finale, entscheidender Versuch Sportschau 03.08.2019 02:17 Min. Verfügbar bis 03.08.2020 Das Erste

Finals 2019 in Berlin

Schwanitz verteidigt Kugelstoß-Titel

Christina Schwanitz hat im Kugelstoßen ihren siebten deutschen Meistertitel geholt. Vize-Europameister Andreas Hofmann siegte im Speerwurf.

Der 33 Jahre alten Titelverteidigerin Schwanitz reichten am Sonntag (04.08.2019) bei den nationalen Titelkämpfen in Berlin mäßige 18,84 Meter zum Sieg. Mit ihrer Saisonbestleistung von 19,23 Metern liegt die Ex-Weltmeisterin, die 2017 Mutter von Zwillingen geworden war, derzeit auf Platz vier der Welt. "Für die WM in Doha in zwei Monaten wünsche ich mir eine Medaille", sagte Schwanitz nach dem Erfolg.

Deutsche Vizemeisterin wurde die 26-Jährige Sara Gambetta mit 17,95 Meter, Platz drei belegte Alina Kenzel mit 17,83 Metern.

Hofmann siegt im letzten Versuch

Der 27-jährige Andreas Hofmann verteidigte mit 87,07 m im Olympiastadion seinen Titel im Speerwurf erfolgreich und schob sich noch knapp vor Außenseiter Julian Weber. Lange kamen aber weder Hofmann noch Olympiasieger Thomas Röhler richtig in den Wettkampf. Vorjahressieger Hofmann steigerte sich im letzten Versuch jedoch nochmal deutlich und konnte Weber vom ersten Platz verdrängen. Röhler enttäuschte insgesamt als Dritter mit 82,70 Metern.

Weltmeister Johannes Vetter, zuletzt wegen einer Adduktorenverletzung lange außer Gefecht, verletzte sich beim Aufwärmen und meldete sich mit dick bandagierter Wade ab. Der Offenburger hat allerdings für die WM Ende September in Doha als Titelverteidiger eine Wildcard.

Die Finals - Speerwerfen der Männer, Finale: die Entscheidung Sportschau 04.08.2019 02:42 Min. Verfügbar bis 03.08.2020 Das Erste

Pudenz holt überraschend Diskus-Titel

Kristin Pudenz aus Potsdam gewann in Berlin erstmals den Titel im Diskuswerfen. Die frühere Universiade-Siegerin setzte sich im Olympiastadion überraschend mit persönlicher Bestleistung von 64,37 Metern vor Vizeeuropameisterin Nadine Müller durch, die auf 63,99 Meter kam.

Bronze ging an die EM-Dritte und Titelverteidigerin Shanice Craft. Die EM-Vierte Claudine Vita, mit 66,64 Metern die deutsche Jahresbeste, kam nicht über Platz fünf hinaus. Die WM-Norm von 61,20 Metern hatten schon vor den deutschen Meisterschaften fünf Werferinnen übertroffen, in Berlin kam Craft hinzu.

Die Finals - Diskuswurf der Frauen, Finale Sportschau 03.08.2019 07:19 Min. Verfügbar bis 03.08.2020 Das Erste

Stand: 04.08.2019, 17:11

Darstellung: