Tertsch gewinnt Triathlon-Titel über die Sprintdistanz

Siegerin Lisa Tertsch überquert die Ziellinie

Finals 2021

Tertsch gewinnt Triathlon-Titel über die Sprintdistanz

Im Triathlon der Frauen hat sich bei den Finals 2021 Lisa Tertsch durchgesetzt. Schlüssel zum Erfolg war ein eindrucksvoller Antritt im Endspurt, den Verfolgerin Nina Eim nicht mitgehen konnte.

Die 22-jährige Tertsch aus Darmstadt siegte am Samstag in 57:47 Minuten vor Eim (Itzehoe/+0:12 Minuten) und Marlene Gomez-Islinger (Ulm/+0:17). Olympiastarterin Anabel Knoll (Ingolstadt/+ 1:36) musste sich mit dem zehnten Platz zufriedengeben.

Nach dem Schwimmen im knapp 20 Grad kühlen Wannsee formierte sich auf dem Rad eine zehnköpfige Spitzengruppe, die gemeinsam den letzten Wechsel zum Laufen erreichte. Einer Tempoverschärfung von Tertsch konnte zunächst nur Eim folgen, die letztlich aber auch abreißen lassen musste.

Triathlon - die Entscheidung im Sprintrennen der Frauen Sportschau 05.06.2021 10:43 Min. Verfügbar bis 05.06.2022 Das Erste

Tertsch nach Olympia-Enttäuschung wieder obenauf

Tertsch, die schon am Donnerstag mit dem Triathlon-Team TV Buschhütten den Titel in der Mixed-Staffel gewonnen hatte, sagte nach dem Zieleinlauf im ZDF: "Ich bin froh, dass ich mal wieder zeigen konnte, was ich drauf habe. Die letzten zwei Wochen sind nicht so gut gelaufen." Tertsch hatte zuletzt bei einem Wettbewerb in Kienbaum die Olympia-Qualifikation haarscharf um zwei Sekunden verpasst.

Eim: Bei Tertschs Antritt "ging nichts mehr"

Auch die Zweitplatzierte Eim (22) wird nicht an den olympischen Spielen teilnehmen. Nach ihrer starken Leistung bei den Finals ließ sie den Knackpunkt des Rennens nochmal Revue passieren: "Mit dem Schwimmen war ich sehr zufrieden, normalerweile ist das meine Schwachstelle. Beim Laufen hat Lisa am Anfang der zweiten Runde dann einen Antritt gemacht, den habe ich so lange mitzugehen versucht, wie es geht, aber da ging nichts mehr und dann habe ich mich ins Ziel gerettet."

Männer starten am Sonntag - Nieschlag ist Favorit

Deutschlands aktuell beste Triathletin, Laura Lindemann aus Potsdam, war nicht am Start. Sie ist für das Rennen der World Championship Series an diesem Sonntag in Leeds gemeldet.

Auch Jonas Schomburg wird in Großbritannien dabei sein und nicht am Sonntag (9.45 Uhr) in Berlin in den Kampf um den deutschen Meister-Titel bei den Männern eingreifen. Favorit ist der in Saarbrücken lebende und trainierende Justus Nieschlag, der wie Tertsch zur erfolgreichen Buschhüttener Staffel gehörte.

Finals ohne Auswirkungen auf Olympia-Tickets

Die Meisterschaften haben keine Auswirkungen mehr auf die Ticketvergabe für die Olympischen Spiele in Tokio. In Lindemann,  Schomburg, Anabel Knoll (Ingolstadt) und Nieschlag stehen die Tokio-Fahrer bereits fest. Neben den Einzel-Entscheidungen gibt es in diesem Jahr bei den Olympischen Spielen auch eine Mixed-Staffel.

sid/dpa/red | Stand: 05.06.2021, 11:16

Darstellung: