Schwimmen am Freitag Brustschwimmerin Schulze holt sich den Titel

Stand: 25.06.2022 17:46 Uhr

In Abwesenheit von Anna Elendt (WM-Teilnahme) hat sich Nele Schulze den deutschen Meistertitel über 100 Meter Brust geholt.

Die Flensburgerin siegte am Freitag (24.06.2022) bei den Finals in Berlin mit persönlicher Bestzeit von 1:08,11 Minuten deutlich vor Bente Fischer (Neckarsulm/1:09,43) und Julia Titze aus München (1:10,24 ).

Schulze freute sich anschließend im ZDF: "Diesen Titel wollte ich mir auf keinen Fall nehmen lassen. Auch mir der zeit kann ich sehr gut leben."

Jahn gewinnt die 100 Meter Rücken

Über die 100 Meter Rücken der Männer verpasste der etablierte Christian Diener (Potsdam/55,67 Sekunden) als Vierter überraschend eine Medaille. Gold ging in einem sehr spannenden Rennen an den Ahrensburger Cornelius Jahn (55,17) vor Alexander Bauch (Darmstadt/55,323) und Marvin Dahler (Reutlingen/55,27).

Auch Koch abgehängt

Neben Christian Diener wurde auch Ex-Weltmeister Marco Koch abgehängt. Über 100 Meter Brust belegte er nur Rang acht. Der 32-Jährige schwamm auf seiner Nebenstrecke eine Zeit von 1:03,81 Minuten. Den Meistertitel sicherte sich in 1:00,21 Minuten Melvin Imoudu vom Potsdamer SV.

Koch hatte 2015 die Goldmedaille bei der WM über 200 Meter gewonnen. Der für Frankfurt startende Darmstädter kommt aber schon länger nicht mehr an sein früheres Leistungsniveau heran.

Mrozinski holt Gold über 400 Meter

Auf der 400-Meter-Freistildistanz der Frauen schlug die Hamburgerin Julia Mrozinski in 4:11,31 Minuten als Erste an. Nicole Maier aus Gladbach holte sich in 4:12,21 Silber vor der Heidelbergin Maya Werner (4:14,67).

Auf den 800 Metern Freistil der Männer nutzte Ahmed Mahmoud aus Neckarsulm die WM-bedingte Abwesenheit der Top-Stars Florian Wellbrock und Lukas Märtens und sicherte sich den Titel in 8:02,29 Minuten. Silber und Bronze gingen an Silas Beth (Bad Schwartau/8:03,06) und Cedric Büssing (Essen/8:05,88).

Melvin Imoudu ist Deutscher Meister in der Disziplin 100m Brust. Sehen Sie hier das Rennen im Re-Live.

Bei den 400m Freistil der Frauen schlug Julia Mrozinski als Erste am Beckenrand an. Sehen Sie hier das Rennen im Re-Live.

Bei den 800m Freistil der Männer hat sich Mahmoud Ahmed auf der langen Distanz durchgesetzt. Sehen Sie hier das Rennen im Re-Live.

Wer gewinnt die 100m Rücken bei den Männern? Sehen Sie hier das Rennen im Re-Live.

Wer gewinnt die 100m Rücken bei den Frauen? Sehen Sie hier das Rennen im Re-Live.