Mexiko ringt Neuseeland nieder

Confed Cup: Mexiko - Neuseeland 2:1 (0:1)

Mexiko ringt Neuseeland nieder

Mexiko hat in der Gruppe A des Confed Cups die Tür zum Halbfinale weit aufgestoßen. Mit einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit rang der Nord- und Mittelamerika-Meister nach Rückstand Neuseeland nieder. Die Ozeanier sind nach ihrer zweiten Niederlage chancenlos auf den Einzug in die Vorschlussrunde.

Neuseeland versteckte sich von Beginn an nicht und attackierte den Gegner bereits früh in dessen Spielaufbau. So verzeichneten auch nicht die favorisierten Mexikaner, sondern die Ozeanier die erste Chance der Partie: Tommy Smith sprintete einem verlängerten Freistoß hinterher, verpasste den Kullerball mit der Stiefelspitze nur um ein paar Zentimeter (10. Minute). Drei Minuten später sorgten die Mexikaner zum ersten Mal für Gefahr vor dem neuseeländischen Tor: Nach einer Flanke von Javier Aquino von links behinderten sich Oribe Peralta und Giovani dos Santos, so dass dos Santos' Schuss das Tor knapp verfehlte.

Neu-Frankfurter Salcedo verletzt

In der 27. Minute fast das 1:0 für die Neuseeländer: Kapitän Chris Wood stand allein vor Mexikos Keeper Alfredo Talavera, scheiterte mit seinem Rechtsschuss jedoch am bestens postierten Schlussmann. Pech hatte kurz zuvor Carlos Salcedo, der nach einem Zweikampf auf die Schulter fiel und mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch vom Feld getragen wurde. Salcedo wird ab der neuen Saison bei Eintracht Frankfurt verteidigen und dort Jesus Vallejo ersetzen, der nach seiner Leihe zu Real Madrid zurückkehrt.

Neuseeland feiert vor der Pause

Riesenjubel für die "Kiwis" dann kurz vor der Pause: Nach einem dicken Abwehrpatzer von Mexikos Araujo in der Bewegung nach vorne steckte Clayton Lewis den Ball mit gutem Auge durch für Wood, der mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern vorbei am chancenlosen Talavera zur verdienten Führung traf (42.). Und fast mit dem Halbzeitpfiff das 2:0: Auf Zuspiel von Marco Rojas drang Wood in den Sechzehner der Mexikaner ein, hatte dann aber Probleme bei der Ballannahme und brachte das Leder nicht unter Kontrolle.

Mexiko mit viel Schwung aus der Pause

Nach der Pause fand Mexiko besser in die Partie und erspielte sich schnell gute Torchancen: Zuerst scheiterte Aquino an Stefan Marinovic im Kasten der Neuseeländer, den Nachschuss jagte dos Santos deutlich über das Tor.

Doch Neuseeland ließen sich nicht einschüchtern. Wood tauchte wieder allein vor Keeper Talavera auf, doch erneut behielt der Tormann die Oberhand. Dann aber schlug Mexiko zu.

Bei einem Angriff über die linke Seite passte Aquino in die Mitte zu Frankfurts Marco Fabian, der Raul Jimenez an der Strafraumgrenze anspielte. Der drehte sich schnell rechts um die eigene Achse und drosch den Ball fast aus dem Stand links in den Torwinkel. Der für die SpVgg Unterhaching spielende Keeper Marinovic war zwar noch mit den Fingerspitzen am Ball, konnte den knallharten Schuss aber nicht mehr ums Tor lenken.

Vorentscheidung 20 Minuten vor dem Ende

20 Minuten vor dem Ende des Spiels dann aber die Vorentscheidung: Nach einem weiteren schönen Antritt von Aquino auf der linken Seite lief diesmal Oribe Peralta am kurzen Pfosten in Position und knallte das präzise Zuspiel von Aquino per Direktabnahme unter die Latte.

In der 85. Minute hatten die Fans der Neuseeländer den Jubel schon auf den Lippen: Ryan Thomas nahm aus 18 Metern halblinker Position Maß, traf aber nur die Querlatte. Wenig später verhinderte Thomas mit einer Rettungstat auf der Torlinie den dritten Treffer der Mexikaner.

Nachspielzeit: acht Minuten

In der Nachspielzeit entzündeten sich nach einem taktischen Foul von Mexikos Diego Reyes noch einmal die Gemüter: Unter Einbeziehung des Video-Schiedsrichters sahen Auslöser Reyes und Neuseelands Boxall sowie Thomas Gelbe Karten. Der Abpfiff kam erst nach acht Minuten Nachspielzeit.

Am dritten Vorrundenspieltag trifft Mexiko am kommenden Samstag (24.06.17) auf Russland; das bereits ausgeschiedene Neuseeland empfängt Portugal, das wie Mexiko noch um den Gruppensieg kämpft.

Fußball · Confederations Cup · 2. Spieltag 2017

Mittwoch, 21.06.2017 | 20.00 Uhr

Flagge Mexiko

Mexiko

A. Talavera – D. Reyes, N. Araujo, O. Alanis (46. H. Herrera), C. Salcedo (33. H. Moreno / 68. R. Marquez) – J. Damm, M. Fabian, G. dos Santos, O. Peralta – J. Aquino, R. Jimenez

2
Flagge Neuseeland

Neuseeland

Marinovic – Wynne, Boxall, Durante, Smith, Ingham (82. Patterson) – McGlinchey, Lewis (58. Tuiloma), Thomas – Rojas (73. Barbarouses) – Wood

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Wood (42.)
  • 1:1 R. Jimenez (54.)
  • 2:1 O. Peralta (72.)

Strafen:

  • gelbe Karte Thomas (1 )
  • gelbe Karte H. Herrera (1 )
  • gelbe Karte D. Reyes (1 )
  • gelbe Karte Boxall (1 )

Zuschauer:

  • 25.133

Schiedsrichter:

  • Bakary Gassama (Gambia)

Stand der Statistik: Mittwoch, 21.06.2017, 22:06 Uhr

Wappen Mexiko

Mexiko

Wappen Neuseeland

Neuseeland

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 10 4
Ecken 7 5
Abseits 1 3
gewonnene Zweikämpfe 125 103
verlorene Zweikämpfe 103 125
gewonnene Zweikämpfe 54,82 % 45,18 %
Fouls 15 17
Ballkontakte 560 332
Ballbesitz 62,78 % 37,22 %
Fehlpässe 50 44
Passquote 84,71 % 64,23 %
Flanken 20 7
Alter im Durchschnitt 28,6 Jahre 25,1 Jahre

jo | Stand: 21.06.2017, 22:11

Darstellung: