Platz 70 statt Podest - Lisa Hauser trifft im Biathlon-Sprint die falschen Scheiben

Lisa Theresa Hauser in der Strafrunde

Österreicherin mit bitterem Missgeschick in Östersund

Platz 70 statt Podest - Lisa Hauser trifft im Biathlon-Sprint die falschen Scheiben

Von Dirk Hofmeister, Östersund

Alle zehn Schuss getroffen und trotzdem weit abgeschlagen. Biathletin Lisa Theresa Hauser passierte im WM-Sprint von Östersund eine besondere Panne. Sie zielte auf die falschen Scheiben. Damit reiht sie sich in eine Liste mit sehr berühmten Namen ein.

Was für ein Missgeschick! Österreichs Lisa Theresa Hauser hätte bei der Biathlon-WM in Östersund Laura Dahlmeier fast die Bronzemedaille streitig gemacht. Weil sie im Stehendanschlag aber auf die falschen Scheiben schoss, landete sie am Ende auf Rang 70 statt auf dem Siegerpodest.

Erstes Einzelpodest im Blick

Hauser, die es Weltcup oder bei Großveranstaltungen noch nie in Einzelrennen in die Top 3 schaffte, lag vor dem Stehendschießen nur drei Sekunden hinter Laura Dahlmeier, die infektgeplagt nicht in bester Laufform am Start war. Hauser, die zu den besten Schützinnen im Weltcup zählt, traf stehend alles - doch auf der falschen Bahn. Statt um Bronze kämpfen zu dürfen, musste sie fünfmal in die Strafrunde. Letztlich kam sie knapp drei Minuten hinter der Spitze ins Ziel und verpasste als 70. auch noch die Verfolgung am Sonntag (10.03.2019).

"Fehlerfreie Schießleistung leider kein Trost"

Direkt nach dem Rennen reagierte die 25-Jährige im österreichischen Fernsehen noch gefasst: "Das Positive ist auf alle Fälle, dass ich ein Rennen, einen Sprint mit null-null gehabt hätte, dass meine Laufleistung wirklich gut war", sagte Hauser im ORF. Wenig später postete sie aber auf Facebook und der dem Hashtag #schwarzerFreitag enttäuscht: "Eine fehlerfreie Schießleistung ist leider keine Trost an Tagen wie diesen!"

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Falsche Bahn auch bei Forsberg, Neuner, ...

Das Schießen auf die falschen Scheiben ist im Biathlon kein Einzelfall. Magdalena Neuner, Darija Domratschewa, Magdalena Forsberg oder Franziska Hildebrand - allen ist dieses Missgeschick bereits passiert.

Den Traum von einer WM-Medaille muss Hauser nach dem Fauxpas noch nicht gänzlich begraben. In der Single Mixed Staffel am Donnerstag, 14. März, ab 17.10 Uhr (im Live-Ticker) zählt sie gemeinsam mit Simon Eder sogar zu den Mitfavoriten.

Biathlon-WM - der komplette Sprint der Frauen Sportschau 08.03.2019 01:11:45 Std. Verfügbar bis 08.03.2020 Das Erste

Stand: 08.03.2019, 21:46

Darstellung: