NBA - Phoenix Suns kegeln die Lakers raus

Devin Booker hindert LeBron James am Wurf

Basketball

NBA - Phoenix Suns kegeln die Lakers raus

Die Phoenix Suns haben in den Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA den Titelverteidiger Los Angeles Lakers mit Superstar LeBron James rausgeworfen und stehen in Runde zwei.

Die Suns siegten am Donnerstag (03.06.2021/Ortszeit) mit 113:100 (62:41) und holten damit im sechsten Spiel der Best-of-seven-Serie den vierten und entscheidenden Sieg.

Vor allem Scharfschütze Devin Booker war von den Lakers kaum auszuschalten. 47 Punkte gelangen dem 24-Jährigen, der sich immer wieder über Assists von Point-Guard-Routinier und James-Kumpel Chris Paul freuen konnte, der insgesamt zwölf Vorlagen lieferte.

James erstmals in Runde eins raus

Bei den Lakers probierte Anthony Davis es zwar trotz Leistenproblemen, konnte seinem Team aber nicht wirklich helfen und spielte nur wenige Minuten. James erzielte 29 Punkte, spielte sieben Assists und holte neun Rebounds, hatte aber ansonsten wenig Unterstützung von seinen Kollegen. Am produktivsten war noch Nationalspieler Dennis Schröder, der in seinem womöglich letzten Spiel für LA 20 Punkte und drei Assists auflegte.

Für James ist das Erstrundenaus ein Novum - in seiner achtzehnten NBA-Saison stand er zum 15. Mal in den Playoffs, und zum ersten Mal verpasst er nun dabei die zweite Runde.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Jokic führt den starken Schlussspurt von Denver an

Gegner der Suns in den Halbfinals der Western Conference sind nun die Denver Nuggets. Die setzten sich zuvor gegen die Portland Trail Blazers ebenfalls im sechsten Spiel durch und gewannen nach starkem Schlussspurt mit 126:115 (61:68). 36 Punkte von Nikola Jokic und 26 von Michael Porter Jr. brachten das junge Team auf die Siegerstraße, bei Portland stemmte sich Damian Lillard mit 28 Punkten und 13 Assists gegen die Niederlage, konnte sie aber nicht verhindern.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

red/dpa | Stand: 04.06.2021, 07:33

Darstellung: