NBA: Schröders Lakers verlieren erneut gegen die Mavericks

Dennis Schröder (l., Lakers) gegen Dwight Powell (Dallas)

Basketball

NBA: Schröders Lakers verlieren erneut gegen die Mavericks

Dennis Schröder und die Los Angeles Lakers haben in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA auch das zweite Duell innerhalb von drei Tagen gegen Rückkehrer Maximilian Kleber und die Dallas Mavericks verloren. Der Vorsprung schrumpft.

Der Titelverteidiger hat nach dem 93:108 am Samstag (24.04.2021/Ortszeit) gegen Dallas als Tabellenfünfter im Westen nur noch zwei Siege mehr auf dem Konto als der direkte Verfolger aus Texas. Die Lakers verspielten in Dallas eine 17-Punkte-Führung und kassierten ohne ihren verletzten Superstar LeBron James die dritte Niederlage in Folge.

"Wir müssen Wege finden, besser zu werden und Spiele zu gewinnen", sagte Schröder. Man müsse, die "Chemie" wiederherstellen, das könne sich aber bis in die Playoffs ziehen. "Jeder muss einen Schritt nach vorn machen, das fängt bei mir an."

Kleber mit starkem Comeback

Bei Dallas kehrte Kleber nach überstandenen Rückenbeschwerden zurück. Dafür fiel Kristaps Porzingis aus. Vor 4.561 Zuschauern bestimmten aber zunächst die Lakers über weite Strecken die Partie. Erst im Schlussabschnitt gingen die Hausherren beim 89:87 erstmals seit dem ersten Viertel wieder in Führung. Diese behaupteten die Mavericks bis zum Ende und dominierten die zweite Halbzeit mit 62:35.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Schröders sogenanntes Double-Double mit 16 Punkten und zehn Assists genügte nicht, um den Negativtrend des Meisters zu stoppen. Auf der Gegenseite kam Kleber auf neun Punkte. Die Mavericks sprangen durch den dritten Sieg in Serie auf Rang sechs.

Theis und Chicago verlieren knapp

Eine knappe Niederlage hat Daniel Theis mit den Chicago Bulls beim 101:106 bei Miami Heat eingesteckt. Theis erzielte jeweils sechs Punkte und Rebounds. Als Elfter der Eastern Conference haben die Bulls weiter die Chance, sich für das Play-In-Turnier der auf den Rängen sieben bis zehn platzierten Teams zu qualifizieren. Sicher in den Playoffs sind nur die ersten sechs.

sid, dpa | Stand: 25.04.2021, 08:47

Darstellung: