Dennis Schröder vor Wechsel zu den Los Angeles Lakers

Dennis Schröder

Wechsel des deutschen Basketballers in der NBA

Dennis Schröder vor Wechsel zu den Los Angeles Lakers

Von David Nienhaus

Die neue Saison der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA steht noch nicht einmal richtig in den Startlöchern, da gibt es schon die erste große Nachricht: Dennis Schröder wird wohl am Montag (16.11.2020) zum aktuellen Meister nach Los Angeles wechseln.

Vor wenigen Tagen hatte Dennis Schröder noch mit Sam Presti telefoniert. Presti ist General Manager der Oklahoma City Thunder, dem aktuellen Klub von Dennis Schröder. Lachend erzählte der deutsche Nationalspieler im Podcast "Abteilung Basketball", er hätte Presti mal fragen sollen, wer in der kommenden Saison sein Trainer wird. Der Manager hätte wohl "Frank Vogel" antworten müssen. Vogel ist Trainer der Los Angeles Lakers, dem aktuellen Champion der NBA, dem Team von Superstar-Duo LeBron James und Anthony Davis.

Wechsel gegen den Willen – Schröder fühlte sich in Oklahoma wohl

An der Seite dieser beiden Stars wird Schröder nun in der kommenden Saison um den Titel mitspielen, denn Oklahoma tradet den 27-Jährigen an die Westküste, um den Neuaufbau einzuleiten. Eigentlich wollte Schröder nicht weg von den Thunder. Der Playmaker fühlte sich wohl bei OKC, spielte von der Bank kommend seine beste Saison und wurde mit 18,9 Punkten, vier Assists und 3,6 Rebounds im Schnitt zum zweitbesten "Sixth Man of the year" gewählt - also zum zweitbesten Bankspieler der Liga. "Ich wollte nie zu den Lakers, den Clippers oder den Teams, die bei meinem Agenten angerufen haben", sagte Schröder im Podcast über die Gerüchte, die es schon in der vergangenen Saison gab.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Der zweifache Familienvater, der in Deutschland alleiniger Gesellschafter der Basketball Löwen aus Braunschweig ist, erzählte, er habe bei den Thunder "die beste Situation" für ihn. Auf die Aussage, dass die Lakers immerhin NBA-Champions seien, lachte Schröder nur. In der NBA haben die Spieler allerdings in der Regel kein Mitspracherecht, wenn es um Trades geht. Wenn sich die beiden Klubs auf einen Transfer einigen, wird Schröder wechseln (müssen). Und so wird es kommen.

"Er ist ein Kämpfer"

Schröder, der bei seinem ersten NBA-Team in Atlanta klarer Anführer auf dem Court war, nahm bei OKC eine neue Rolle an, ließ sich von der Erfahrung der Point-Guard-Legende Chris Paul inspirieren und verbesserte sich sowohl in der Offensive als auch in der Verteidigung. Schröder stellte seine Leistung in der vergangenen Saison, die wegen der Covid-19-Pandemie in der "Bubble" zu Ende gespielt wurde, immer in den Dienst der Mannschaft, erarbeitete sich so großen Respekt. "Er ist ein Kämpfer", lobte ihn Mentor Chris Paul.

Schröder in Los Angeles in der Starting Five

Team-Player, Scoring und Defense - Skills, die den Lakers gut zu Gesicht stehen. Dennis Schröder geht in seinem letzten Vertragsjahr, das mit 15,5 Millionen Euro honoriert wird, in eine spannende Saison mit einer ebenso spannenden Aufgabe. Er wird bei der Glamour-Franchise in Hollywood wieder die Rolle des ersten Aufbauspielers übernehmen - und an der Seite von James und Davis in der Starting Five stehen.

Schröder trifft seinen Dreier mit 38,5 Prozent durchschnittlich gut, kann mit und ohne LeBron James das Pick’n’Roll laufen. Diese Fähigkeiten brauchen die Lakers, die schon jetzt signalisieren, Schröder auch für die Spielzeit danach wieder unter Vertrag zu nehmen. Spielt der deutsche Nationalspieler allerdings eine ähnlich gute Saison, dürfte er nicht mehr so "günstig" zu haben sein.

Für Schröder könnten bei einem neuen Vierjahres-Deal die Kassen ordentlich klingeln. Jetzt heißt die Zukunft erstmal Nummer 17 bei den Los Angeles Lakers. Der beste deutsche Basketballer spielt also beim besten Basketballteam der Welt. Eine spannende Nachricht vor dem Start der neuen Saison, die am 22. Dezember 2020 beginnen wird.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 15.11.2020, 20:09

Darstellung: