Devin Booker (l.), Bismack Biyombo von den Phoenix Suns

Basketball

NBA - Suns weiter top, Bucks mit drittem Sieg in Serie

Stand: 23.01.2022, 08:30 Uhr

Die Phoenix Suns haben ihre Siegesserie ausgebaut und bleiben das beste Team in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA. Auch die Milwaukee Bucks siegten, ohne ihren Superstar Giannis Antetokounmpo.

Die Suns um Anführer Chris Paul gewannen am Samstagabend (22.01.2022/Ortszeit) mit 113:103 gegen die Indiana Pacers und feierten den sechsten Sieg in Serie. Der Vorjahresfinalist hat damit weiter klar die beste Bilanz aller Teams in der NBA und und baute in der Spitze der Western Conference den Vorsprung vor den Golden State Warriors aus.

Spielmacher Paul hatte starke 16 Vorlagen und steuerte zudem 18 Punkte zum 36. Saisonsieg der Mannschaft bei. Mikal Bridges war mit 23 Punkten und persönlicher Saisonbestleistung bester Schütze bei den Suns, die sich in der vergangenen Saison in den NBA Finals den Milwaukee Bucks geschlagen geben mussten.

Bucks siegen ohne Antetokounmpo

Die Bucks kamen beim 133:127 gegen die Sacramento Kings zu ihrem dritten Sieg in Serie, auch ohne ihren angeschlagenen Top-Star Giannis Antetokounmpo. Khris Middleton (34 Punkte) und Jrue Holiday (26) übernahmen dafür bei den Bucks mehr Verantwortung.

Der NBA-Champion liegt in der Eastern Conference hinter Tabellenführer Brooklyn Nets, den Chicago Bulls und den Miami Heat weiter auf Rang vier. Mit zwei Siegen weniger folgen die Cleveland Cavaliers auf Rang fünf. Sie gewannen ihr Heimspiel gegen die Oklahoma City Thunder 94:87.

Quelle: red/dpa

Darstellung: