Basketball

NBA - 27 Punkte von Wagner reichen Orlando nicht zum Sieg

Die zweitbeste Punkteausbeute in der noch jungen Karriere von Franz Wagner hat den Orlando Magic in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA nicht zu einem Überraschungserfolg bei den Philadelphia 76ers gereicht.

Trotz der 27 Zähler des Berliners unterlag die Mannschaft aus Florida am Montagabend (29.11.2021/Ortszeit) 96:101 und kassierte die 18. Niederlage der Saison. "Ich bin sehr stolz auf die Art und Weise wie er da draußen gespielt hat heute Abend", sagte Trainer Jamahl Mosley über Franz Wagner, dessen Bruder Moritz Wagner aus taktischen Gründen nicht zum Einsatz kam.

"Eine Umstellung"

"Es ist erst mal eine Umstellung. Bei Alba haben wir viel mehr gewonnen als verloren und auch bei Michigan", sagte Wagner, der bei Alba Berlin in der Bundesliga und am College in Michigan jeweils in erfolgreichen Mannschaften spielte: "Aber ich glaube, das gehört dazu. Wenn man sich die guten Teams heute anguckt: Viele von denen sind durch genau solche Phasen durchgegangen. Ich glaube, wir müssen den Prozess einfach mitnehmen und aus Fehlern lernen. Das ist das einzige, was wir machen können."

Bester Werfer

Erst einmal hatte Wagner mit 28 Zählern eine bessere Ausbeute in der NBA. Am Montag war er der beste Werfer der Partie und legte zudem fünf Körbe für Mitspieler auf.

Pleite für Dallas und Kleber

Auch Maxi Kleber kassierte mit den Dallas Mavericks eine Niederlage. Beim 96:114 zu Hause gegen die Cleveland Cavaliers verbuchte Kleber 13 Punkte.

Houston gewinnt ohne Theis

Ohne den erneut nicht eingesetzten Nationalspieler Daniel Theis kommen die Houston Rockets immer besser in Schwung und holten den bereits dritten Sieg in Serie. Die Texaner bezwangen die Oklahoma City Thunder 102:89.