NBA - Doncic-Show beschert Mavericks den Matchball

Luka Doncic mit einem Pass gegen die Clippers

Basketball

NBA - Doncic-Show beschert Mavericks den Matchball

Die Dallas Mavericks können mit einem Heimsieg erstmals seit der Meisterschaft vor zehn Jahren wieder in die zweite Playoff-Runde der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA einziehen.

Das Team mit Nationalspieler Maxi Kleber gewann am Mittwochabend (02.06.2021/Ortszeit) bei den Los Angeles Clippers 105:100 und ging in der umkämpften Serie 3:2 in Führung. Zum Einzug ins Halbfinale der Western Conference braucht ein Team vier Siege. Spiel sechs ist am Freitagabend (Ortszeit).

42 Punkte

Überragender Mann im Staples Center in Los Angeles war ein weiteres Mal eben Luka Doncic. Der Nachfolger von Dirk Nowitzki als Anführer der Mavericks verbuchte 42 Punkte, acht Rebounds und 14 Vorlagen. Kleber kam in etwas mehr als 19 Minuten Spielzeit auf vier Punkte und drei Rebounds. Mit Nowitzki hatten die Mavericks 2011 die Meisterschaft geholt, waren seither aber nie mehr über die erste Runde hinausgekommen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Jazz, Hawks und 76ers eine Runde weiter

Auf wen die Mavericks oder die Clippers im Halbfinale treffen, steht bereits fest: Die Utah Jazz bezwangen die Memphis Grizzlies 126:110, entschieden die Serie mit 4:1 für sich und werden ausgeruht in die erste Begegnung gehen können.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Ausgeschieden sind dagegen die Washington Wizards mit Nationalspieler Isaac Bonga. Das Team aus der US-Hauptstadt verlor am Mittwochabend 112:129 gegen die favorisierten Philadelphia 76ers und kassierte seine vierte Niederlage in fünf Partien. Bonga blieb in seinen 1:40 Minuten auf dem Feld ohne nennenswerte Aktion.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die 76ers, die auf den verletzten Leistungsträger Joel Embiid verzichten mussten, treffen im Halbfinale der Eastern Conference nun auf die Atlanta Hawks, die sich ebenfalls mit 4:1 gegen die New York Knicks durchsetzten und das fünfte Spiel am Mittwoch 103:89 gewannen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

dpa/red | Stand: 03.06.2021, 07:25

Darstellung: