Boston Celtics scheiden gegen Miami aus

NBA - Miami im Finale, Boston mit Theis raus Morgenmagazin 28.09.2020 00:56 Min. Verfügbar bis 28.09.2021 Das Erste

NBA-Playoffs

Boston Celtics scheiden gegen Miami aus

Basketball-Nationalspieler Daniel Theis und die Boston Celtics sind im Finale der Eastern Conference in der nordamerikanischen Profiliga NBA an den Miami Heat gescheitert.

Der NBA-Rekordmeister unterlag den Heat am Sonntag (27.09.2020/Ortszeit) mit 113:125 und zog damit in der Best-of-Seven-Serie mit 2:4 den Kürzeren.

Partie zunächst recht ausgeglichen

Beide Mannschaften starteten mit Problemen und taten sich zunächst schwer, Punkte zu erzielen. Dennoch setzten sich die Heat leicht ab (33:27). Die Celtics wehrten sich tapfer gegen das drohende Aus und gingen dank Kemba Walker zwischenzeitlich mit sechs Punkten Vorsprung in Führung.

Im Schlussabschnitt meldete sich dann Miami mit einem 26:6-Lauf zurück. Boston hatte nichts mehr zuzusetzen und kassierte letztendlich eine deutliche Niederlage. "Es ist hart, diese Pille schlucken zu müssen. Wir haben gekämpft, mehr konnten wir nicht machen", sagte Walker enttäuscht.

Theis kann Adebayo nicht stoppen

Theis gelangen indes sechs Punkte und sieben Rebounds. Doch der Center aus Salzgitter beging früh einige Foulspiele und konnte deswegen nicht sein gewohntes Spiel durchziehen. Bei den Heat überzeugte Theis-Gegenspieler Bam Adebayo, der mit 32 Punkten einen neuen Bestwert in seiner Karriere aufstellte.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Miami steht zum ersten Mal seit 2014 wieder im Endspiel. Das beste Team des Ostens trifft dort auf die Los Angeles Lakers um Superstar LeBron James. Beginnen wird die Finalserie in der Nacht auf Donnerstag (MEZ).

dpa/red | Stand: 28.09.2020, 07:14

Darstellung: