NBA - Lakers chancenlos gegen Clippers

Paul George (r) von den Los Angeles Clippers zieht gegen Dennis Schröder (M.) zum Korb.

Basketball

NBA - Lakers chancenlos gegen Clippers

Die Los Angeles Lakers haben am Ostersonntag das Stadtduell mit den Los Angeles Clippers verloren und dabei eine ihrer schlechtesten Leistungen dieser Saison in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA abgeliefert.

Im achten Spiel ohne die verletzten Stars LeBron James und Anthony Davis gab es ein 86:104 für die von Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder angeführten Lakers. So wenig Punkte gab es zuvor noch nicht in dieser Saison, auch die 16 Vorlagen waren ein Tiefstwert. Die meisten hatte Schröder mit sieben Assists, er kam aber auch nur auf acht Punkte.

Vorsprung schmilzt

"Wir haben gut genug verteidigt, um ein Spiel zu gewinnen - aber wir müssen in der Offensive besser werden", sagte Lakers-Trainer Frank Vogel nach der 19. Niederlage der Saison und der verpassten Chance, in der Western Conference an den Clippers vorbeizuziehen. Nach sechs Niederlagen aus den vergangenen neun Partien hat der Titelverteidiger nur noch wenig Vorsprung auf die Portland Trail Blazers und muss inzwischen sogar aufpassen, nicht aus den Top sechs zu rutschen und damit die direkte Qualifikation für die Playoffs zu verpassen. "Wir schauen nicht auf den Tabellenstand, nur auf das nächstes Spiel", sagte Vogel: "Es gibt keine Entschuldigungen. Die Spieler, die spielen, sind gut genug um den Job zu erledigen. So einfach ist das."

Theis jubelt mit Chicago Bulls

Daniel Theis (l) musste sich bei seinem Debüt im Bulls-Trikot den Golden State Warriors mit Kevon Looney geschlagen geben.

Daniel Theis (l)

Daniel Theis hat derweil im vierten Einsatz nach seinem Wechsel innerhalb der NBA zu den Chicago Bulls seinen ersten Sieg gefeiert. Gegen Titelkandidat Brooklyn Nets setzten sich die Bulls in eigener Halle mit 115:107 durch, der von den Boston Celtics verpflichtete Theis zeigte mit zehn Punkten seine bislang beste Leistung im neuen Trikot. Überragender Spieler bei Chicago war der ebenfalls kurz vor der Trade Deadline geholte Nikola Vucevic.

Der Montenegriner, vor Theis die Nummer eins auf der Center-Position, kam auf 22 Punkte und 13 Rebounds. Als Topscorer bei den Bulls erzielte Zach Lavine noch drei Punkte mehr.

Auf Playoff-Kurs

Chicago liegt mit 20 Siegen und 28 Niederlagen in der Eastern Conference auf Platz zehn, der zur Teilnahme an den Qualfikationspielen zu den Playoffs berechtigt. Brooklyn (34:16), das ohne James Harden sowie Kevin Durant (beide noch angeschlagen) spielte und in Kyrie Irving (24 Punkte) seinen besten Werfer hatte, ist Zweiter.

dpa/sid | Stand: 05.04.2021, 08:08

Darstellung: