NBA - Lakers verlieren trotz starker Schröder-Vorstellung

Lakers-Spieler Dennis Schröder am Ball

Basketball

NBA - Lakers verlieren trotz starker Schröder-Vorstellung

Trotz einer erneut starken Vorstellung von Dennis Schröder haben die Los Angeles Lakers in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen.

Bei den Sacramento Kings unterlag der Meister am Mittwoch (03.03.2021/Ortszeit) mit 120:123 und kassierte damit die zweite Niederlage nacheinander. Schröder glänzte mit 28 Punkten als bester Werfer der Lakers, dazu lieferte er neun Assists. Ohne den angeschlagenen Superstar LeBron James und den schon seit längerer Zeit fehlenden Anthony Davis als zweitem Starspieler im Team übernahm Schröder mehr Verantwortung.

Allerdings verpasste er arg bedrängt Sekunden vor dem Ende auch einen Korberfolg, mit dem sich die Lakers die Führung hätten holen können. James reiste wegen Problemen am Knöchel nicht mit nach Sacramento. "Wir haben gekämpft und alles gegeben. Unglücklich, dass wir nicht gewonnen haben", sagte Schröder: "Wir haben insgesamt einen guten Job gemacht. Wir werden bereit sein für die zweite Hälfte der Saison."

Kleber siegt mit Dallas

Maximilian Kleber feierte mit den Dallas Mavericks dagegen durch das 87:78 gegen Oklahoma City Thunder den dritten Sieg in Folge. Der 29-Jährige, der in der vorherigen Partie den vor wenigen Wochen beim Klub neu eingeführten Gürtel für den besten Verteidiger erhalten hatte, steuerte erneut starke acht Punkte und sieben Rebounds bei.

76ers gewinnen Topspiel

Im Topspiel der beiden Spitzenreiter der Conferences setzten sich die Philadelphia 76ers 131:123 nach Verlängerung gegen die Utah Jazz durch. Überragender Spieler war einmal mehr Joel Embiid mit 40 Punkten und 19 Rebounds.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Harden glänzt beim Ex-Klub Houston

Superstar James Harden überzeugte mit den Brooklyn Nets bei der Rückkehr zu seinem Ex-Klub Houston Rockets mit einem Triple-Double, beim 132:114 lieferte er 29 Punkte, zehn Rebounds und 14 Assists.

Die NBA teilte derweil mit, dass sieben der 456 Spieler in der vergangenen Woche positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

dpa/sid | Stand: 04.03.2021, 07:00

Darstellung: