Basketball: Bonn düpiert Berlin zum Saisonauftakt

Mehrere Spieler klatschen sich ab und umarmen sich

Basketball | BBL

Basketball: Bonn düpiert Berlin zum Saisonauftakt

Überraschung zum Auftakt: Basketball-Meister Alba Berlin hat beim packenden Saisonstart in die 56. Bundesliga-Spielzeit einen Dämpfer hinnehmen müssen. Der Titelverteidiger unterlag am Donnerstagabend (23.09.2021) vor eigenem Publikum den Telekom Baskets Bonn in einem temporeichen Duell mit 86:88 (48:41), Parker Jackson-Cartwright avancierte zum Matchwinner für die Gäste.

Alba verspielte in einer dramatischen Schlussphase den greifbaren Sieg, die Berliner kassierten im 55. Duell mit den Rheinländern die 19. Niederlage. Am Wochenende steigen auch die weiteren 16 Teams um die Mitfavoriten wie Pokalsieger Bayern München und MHP Riesen Ludwigsburg in die Saison ein.

Bonns Jackson-Cartwright stark

Das Alba-Team des neuen Coaches Israel Gonzalez, der im Sommer vom Co- zum Cheftrainer aufstiegen und auf Aito Garcia Reneses gefolgt war, legte mit einem starken ersten Viertel nur scheinbar den Grundstein. Luke Sikma erzielte die ersten Punkte der neuen Saison, anschließend setzten sich die Hauptstädter auch dank einer guten Dreier-Quote ab.

Doch die zunächst überrumpelten Bonner meldeten sich stark zurück, verwandelten mit dem agilen Jackson-Cartwright, dem besten Werfer des Spiels (25 Punkte), den Rückstand von zwischenzeitlich 13 Punkten in eine Führung - 67:66 (29.). Es entwickelte sich nun eine heiße Schlussphase, in der die Zuschauer beste Unterhaltung mit besserem Ende für die Gäste sahen.

Stand: 23.09.2021, 22:22

Darstellung: