Auftakt der BBL-Saison Hamburg liefert Alba Berlin zum Start engen Fight

Stand: 28.09.2022 20:57 Uhr

Alba Berlin ist mit einem Sieg in die neue Saison der Basketball-Bundesliga gestartet. Der deutsche Meister besiegte am Mittwoch (28.09.2022) in heimischer Halle die Hamburg Towers mit 81:78 (26:25, 19:20, 20:18, 16:15).

In der vom 2. Spieltag vorgezogenen Auftaktpartie der BBL erwischte Berlin auch ohne seine geschonten EM-Dritten Maodo Lo und Johannes Thiemann zwar den besseren Start und ging mit 12:6 in Führung. Aber die Gäste mit Neuzugang und EM-Bronzemedaillengewinner Jonas Wohlfarth-Bottermann blieben dran.

Gegen Ende des ersten Viertels lag Hamburg durch einen erfolgreichen Dreier von Ziga Samar mit 25:24 erstmals vorn. Im zweiten Durchgang vergaben beide Teams vor allem ihre Distanzwürfe. Bis zum 45:45 zur Pause blieb die Partie ausgeglichen.

Sikma-Kracher die Vorentscheidung

In einem intensiven dritten Viertel drehte Berlin mit Drei-Punktwürfen von Jonas Mattisseck und Tim Schneider in der Schlussphase einen Rückstand und ging mit einer knappen 65:63-Führung ins Schlussabschnitt. Auch in den letzten zehn Minuten konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen.

Am Ende hatte der Meister die größeren Reserven. Ein Dunking von Luke Sikma, mit 16 Punkten bester Alba-Scorer, brachte die Gastgeber in der Schlussminute mit drei Punkten nach vorn. Kendale McCallum verkürzte für Hamburg mit zwei verwandelten Freiwürfen zwar noch einmal bis auf einen Zähler. Das letzte Wort hatten allerdings die Berliner, die durch zwei erfolgreiche Freiwürfe von Tamir Blatt den 81:78-Erfolg unter Dach und Fach brachten.

Astrid Kretschmer, Sportschau, 28.09.2022 09:36 Uhr

Der erste komplette Spieltag der BBL startet am Freitag (30.09.2022) mit der Partie Bayreuth gegen Frankfurt. Berlin ist am Sonntag erneut im Einsatz. Dann geht es nach Bamberg. Hamburg hat bereits am Samstag beim Heimdebüt den Mitteldeutschen BC zu Gast.