Lakers übernehmen Führung im Westen der NBA

Wesley Matthews (Lakers) gegen Chicago Bulls Zach LaVine

Basketball

Lakers übernehmen Führung im Westen der NBA

Auch dank der Geschwindigkeit von Dennis Schröder haben die Los Angeles Lakers in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gegen die Chicago Bulls gewonnen und die Spitzenposition in der Western Conference übernommen.

Schröder lief beim 117:115 am Freitag (08.01.2021/Ortszeit) seinem Gegenspieler 4,7 Sekunden vor Schluss einfach davon und ließ sich 0,5 Sekunden vor dem Ende foulen. Mit einem verwandelten Freiwurf erhöhte der Braunschweiger seine Ausbeute auf 17 Punkte, sechs Vorlagen und drei Rebounds und ließ Chicago nicht mehr an den Ball kommen. "Dennis hat die Geschwindigkeit, um das zu machen", lobte Trainer Frank Vogel.

Clippers geben klaren Vorsprung aus der Hand

Im Parallelspiel verloren die Los Angeles Clippers gegen die Golden State Warriors trotz zwischenzeitlich 20 Punkten Vorsprung im dritten Viertel noch 105:115. Weil auch die Phoenix Suns beim 105:110 gegen die Detroit Pistons als Verlierer vom Platz gingen, sind die Lakers in der Western Conference nun das einzige Team mit sieben Siegen aus zehn Partien.

Im Osten kommen auch die Boston Celtics nach dem Sieg gegen die Washington Wizards auf sieben Siege und drei Niederlagen. Daniel Theis spielte für die Celtics von Beginn und kam in fast 29 Minuten auf zehn Punkte, sechs Rebounds und drei Vorlagen. Bei den Wizards spielten seine Nationalmannschaftsteamkollegen Moritz Wagner und Isaac Bonga deutlich weniger Minuten.

dpa | Stand: 09.01.2021, 08:08

Darstellung: