Pau Gasol - Comeback einer Barca-Ikone

Barcelona-Legende Pau Gasol

Euroleague

Pau Gasol - Comeback einer Barca-Ikone

Von Christian Mixa

Pau Gasol soll nach 20 Jahren in der NBA sein Comeback beim FC Barcelona geben und den Katalanen in der Euroleague zum Titel verhelfen.

Das Euroleague-Duell zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern am Freitagabend (09.04.2021) war nicht viel mehr als ein Schaulaufen. Beide Teams waren vor dem letzten Spiel der regulären Saison bereits für die Playoffs qualifiziert, Barcelona sogar als Hauptrundenerster. Dennoch war die Partie im Palau Blaugrana schlagartig in den Fokus vieler Basketball-Fans gerückt, denn die Katalanen hatten das Comeback einer echten Legende angekündigt: Pau Gasol, zweifacher NBA-Champion, sechsmaliger Allstar in der besten Basketball-Liga der Welt und zweitbester europäischer Schütze hinter Dirk Nowitzki, sollte erstmals wieder für seinen Heimatverein, auf dem Parkett stehen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Und tatsächlich: Gasol spielte, er traf neunmal - doch die überraschende Niederlage in der Euroleague gegen den FC Bayern konnte auch er nicht verhindern.

1226 Spiele in der NBA, zwei Meisterschaften mit den Lakers

Zuvor hatte Gasol seine letzte Partie im Barca-Dress im Jahr 2001 bestritten, an seiner Seite spielte damals unter anderem Sarunas Jasikevicius, der aktuelle Barca-Coach. Im Alter von 20 Jahren wechselte Gasol, geboren im berühmten Jugendstil-Krankenhaus Sant Pau, in die NBA und wurde dort selbst zum Denkmal: Mit 1226 Einsätzen in der US-Profiliga, seine erfolgreichste Zeit hatte er bei den Los Angeles Lakers an der Seite von Kobe Bryant. Er gilt seit Jahren als enger Vertrauter der Familie. Vanessa Bryant, die Witwe des verstorbenen Lakers-Stars, ist Patentante von Gasols Tochter.

Seit 2019 nicht mehr in der NBA im Einsatz

Nach einer Knöchelverletzung im Frühjahr 2019 mit anschließender Operation und Reha schien die Karriere des besten spanischen Basketballers schon beendet. Sein Vertrag in Portland, bei seinem letzten NBA-Klub, wurde im Herbst 2019 aufgelöst. Auch in der Nationalmannschaft hatte der langjährige Kapitän und dreimalige Europameister den Stab längst an seinen Bruder Marc abgegeben, der die Spanier vor zwei Jahren zum WM-Triumph führte.

Pau trat vor allem außerhalb des Basketballplatzes in Erscheinung, in seiner Rolle als Unicef-Botschafter. Er kümmerte sich um seine Stiftung, die mit Hilfsprogrammen gegen schlechte Ernährung und Übergewicht bei Kindern aus ärmeren Verhältnissen kämpft.

Rückkehr nach Barcelona

Doch er wollte seine aktive Karriere nicht mit einer Verletzung beenden, sagte Gasol nun vor seinem Comeback. Schon im vergangenen Sommer war eine Rückkehr in seine Heimatstadt im Gespräch, der Klub dementierte da noch Verhandlungen. Mitte März präsentierten die Katalanen dann doch stolz das zurückgekehrte Klub-Idol im Barca-Trikot. Sein Vertrag soll bis zum Saisonende laufen. "Ich weiß um die Verantwortung, dieses Trikot zu tragen. Ich möchte der Mannschaft in den entscheidenden Wochen mit meiner Erfahrung helfen und werde alles dafür tun, damit sie Titel holt", sagte Gasol bei seiner Vorstellung in Barcelona.

Comeback gegen den FC Bayern

Gasol wird im Sommer 41 Jahre alt. Auch wenn er seit zwei Jahren kein Profispiel mehr bestritten hat und in spanischen Medien gemunkelt wurde, er wolle sich mit dem Barca-Engagement nur für einen möglichen Auftritt bei Olympia fit halten - für den Klub dürfte die Verpflichtung mehr sein als ein reiner Marketing-Coup. Barcas Trainer Jasikevicius gilt als strenger, leistungsorientierter Coach. Es ist kaum vorstellbar, dass er seinen Spielplan über den Haufen wirft, nur um einer Klub-Ikone eine letzte Abschiedstournee zu ermöglichen.

Der Litauer hat dem Routinier erst einmal einige Wochen Zeit gegeben und ihn im Training wieder ans Wettkampfniveau herangeführt. Mit seiner Erfahrung und seiner Umsicht, vor allem in der Defensive, kann der "Big Man" den Katalanen sicherlich auch bei Kurzeinsätzen helfen, wenn es in die entscheidende Phase der Saison geht.

"Es gibt so viel Respekt zwischen ihm, Barca und dem Coach", sagte Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic bei Magentasport vor dem Spiel. "Gasol wäre niemals nach Barcelona kommen, wenn er nicht das Gefühl hätte, dass er dem Klub auch helfen kann."

Stand: 09.04.2021, 14:00

Darstellung: