Tom Brady

American Football | NFL

NFL - Bradys Buccaneers verlieren nach dramatischer Aufholjagd gegen Rams

Stand: 24.01.2022, 07:27 Uhr

NFL-Superstar Tom Brady hat seine Zukunft nach dem dramatischen Aus der Tampa Bay Buccaneers offengelassen. Die Kansas City Chiefs setzten sich in der US-Football-Liga ebenfalls spektakulär gegen die Buffalo Bills durch.

Zum Ende seines möglicherweise letzten Spiels in der NFL zeigte Tom Brady, warum ihn jeder Gegner auch mit 44 Jahren an der Grenze zur Furcht respektiert. 24 Punkte Rückstand im dritten Viertel? Na und? 42 Sekunden vor Schluss hatte Brady die "Bucs" am Sonntag (23.01.2022/Ortszeit) zum Ausgleich gegen die Los Angeles Rams geführt und eine Sensation vorbereitet, wie es sie zuletzt im Super Bowl vor fünf Jahren gab. Damals holten die von Brady angeführten New England Patriots einen 25-Punkte-Rückstand auf und gewannen die Meisterschaft.

Dieses Mal gewannen die Rams in letzter Sekunde doch - und müssen sich in Zukunft womöglich nie wieder vor Brady fürchten. Denn ob der erfolgreichste Quarterback der Geschichte seine Karriere fortsetzt, ist offen. "Ehrlich gesagt, Leute, denke ich an dieses Spiel. Ich denke an nichts, das fünf Minuten weg ist von diesem Moment", sagte Brady bei der Pressekonferenz nach dem 27:30 gegen die Rams, und meinte zu seiner Zukunft: "Ich habe da noch nicht viele Gedanken drauf verwendet, nehme es Tag für Tag."

Doch Aussagen aus der jüngeren Vergangenheit und die Perspektive für den Kader der Buccaneers rücken einen Abschied der Football-Legende trotz eines noch ein Jahr laufenden Vertrags bei den "Bucs" absolut in den Bereich des Möglichen. Denn weder ist klar, ob die Mannschaft auch in der kommenden Saison genug ihrer starken Spieler zur Verfügung hat, um erneut zu den Titelkandidaten zu zählen - noch, ob Brady mit dann 45 Jahren nicht auch einfach genug hat und mehr Zeit mit der Familie will.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Nach dem Titelgewinn in der vergangenen Saison konnten die Buccaneers die 22 wichtigsten Spieler alle halten, eine absolute Seltenheit angesichts der Gehaltsobergrenze in der NFL. Ob in der kommenden Saison auch nur annähernd so viele Leistungsträger wieder im Kader stehen, wird bei Bradys Entscheidung eine große Rolle spielen.

Irres Duell zwischen Chiefs und Bills

Wie stark die Konkurrenz auf dem Weg zum Titel ist, zeigte insbesondere das irre Duell der Kansas City Chiefs mit den Buffalo Bills. Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes und Bills-Spielmacher Josh Allen spielten nahezu perfekt, mit dem besseren Ende für die Chiefs und einem 42:36-Sieg nach Verlängerung. Beide sind noch jung und haben ihre besten Jahre wohl noch vor sich. Auch Joe Burrow von den Cinncinati Bengals, am kommenden Sonntag Gegner der Chiefs im Finale der AFC, ist erst Mitte 20. Die Rams bekommen es mit den San Francisco 49ers zu tun, bei denen Jimmy Garoppolo Quarterback spielt und der einst bei den New England Patriots nicht an Brady vorbeikam.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Beim Sieg der Chiefs nach Verlängerung gab es drei Führungswechsel und 25 Punkte in den letzten zwei Minuten der regulären Spielzeit. Ein Field Goal rettete die Chiefs in die Overtime, in der ein Touchdown das Weiterkommen besiegelte.

Quelle: dpa/sid

Darstellung: