Football | NFL

NFL: Baltimore Ravens setzen ein Ausrufezeichen

Die Baltimore Ravens haben im Duell zweier sehr gut gestarteter Teams in der US-Football-Profiliga NFL gegen die Los Angeles Chargers ihre Ambitionen unterstrichen.

Die Ravens siegten mit 34:6 (17:6) und stehen damit bei fünf Siegen und einer Niederlage. Für die Chargers, bei denen Quarterback Justin Herbert eins seiner schlechteren NFL-Spiele machte, war es im sechsten Spiel die zweite Pleite.

Zwar war auch Lamar Jackson bei den Ravens in Sachen Passspiel nicht voll auf der Höhe und leistete sich zwei Interceptions, aber insgesamt 187 erlaufene Yards der Ravens bei drei Touchdowns sorgten für genügend Offensivkraft, gegen ein Chargers-Team das seine eigene Offensive nie wirklich in Gang bekam.

Cardinals weiter mit makelloser Bilanz

Von den Topteams der Liga überzeugten auch die Arizona Cardinals durch ein 37:14 gegen die Cleveland Browns. Die Cardinals mussten auf Cheftrainer Kliff Kingsbury verzichten, der positiv auf das Coronavirus getestet worden war, und sind auch nach sechs Partien weiter das einzige noch ungeschlagene Team der Liga.

Die Los Angeles Rams gewannen 38:11 gegen die New York Giants, die Dallas Cowboys holten in Boston ein 35:29 nach Verlängerung gegen die New England Patriots um den Stuttgarter Jakob Johnson. Auch das Spiel in Pittsburgh ging in die Overtime. Die Steelers setzten sich mit 23:20 gegen die Seattle Seahawks durch.

St. Browns mit durchwachsenem Spieltag

Für die deutschen Brüder Equanimeous und Amon-Ra St. Brown war es ein insgesamt gebrauchter Spieltag. Equanimeous St. Brown gewann mit den Green Bay Packers zwar das Prestige-Duell bei den Chicago Bears 24:14 (10:7) und baute mit dem fünften Sieg im sechsten Saisonspiel die Tabellenführung in der NFC North aus, hatte aber eine sehr unglückliche Szene, als er einen Touchdown-Pass fing, dieser aber wegen seines Offensivfouls zurückgenommen wurde.

Sein jüngerer Bruder Amon-Ra verlor hingegen mit den Detroit Lions beim 11:34 gegen die Cincinnati Bengals auch das sechste Saisonspiel. Seit Dezember 2020 haben die chronisch erfolglosen Lions nun zehn Niederlagen in Serie kassiert. Amon-Ra fing fünf Pässe für 26 Yards Raumgewinn.

Mahomes hat erneut Probleme, fängt sich aber dann

Superstar-Quarterback Patrick Mahomes vermied trotz einer erneut durchwachsenen Vorstellung gegen ein schwaches Washington Football Team eine weitere Niederlage mit Titelkandidat Kansas City Chiefs. Beim 31:13 in Washington warf Mahomes zwei Interceptions, führte sein Team danach aber noch zum dritten Sieg im sechsten Spiel und zeigte vor allem gegen Ende wieder etwas mehr von seiner "Magie" und warf für fast 400 Yards.

Im zweiten "London Game" der Saison hatten zuvor die Jacksonville Jaguars gegen die Miami Dolphins ihren ersten Saisonsieg gefeiert und eine lang andauernde Niederlagenserie beendet. Mit einem Field Goal in letzter Sekunde brachte Kicker Matthew Wright das 23:20 (10:13) ins Ziel.