Kombi bleibt - WM 2021 mit zwei Wettbewerben mehr

Lena Dürr im Zweikampf mit Stephanie Brunner

Alpine Ski-WM

Kombi bleibt - WM 2021 mit zwei Wettbewerben mehr

Bei den Ski-Weltmeisterschaften 2021 soll es zwei Medaillenentscheidungen mehr geben als bisher. Die Kombination wird nicht abgeschafft, der Parallelslalom wird auch als Einzelwettkampf ausgetragen. Deshalb gibt es dann 13 Mal Gold zu gewinnen.

Die Kombination bleibt auch 2021 in Cortina d'Ampezzo im Rennprogramm. Weil der neu eingeführte Parallel-Slalom seine Premiere auch als Einzelwettkampf gibt, erhöht sich die Zahl der Weltmeister von elf auf 13. Dies entschied das 20-köpfige Council des Ski-Weltverbandes FIS um Präsident Gian Franco Kasper, Generalsekretärin Sarah Lewis und Mitgliedern wie DOSB-Präsident Alfons Hörmann und Athletensprecher Konstantin Schad am Mittwoch am Rande der WM 2019 in Are.

Kombination bekommt noch eine Chance

Das Council wandte sich damit gegen die Empfehlung seines alpinen Exekutivkomitees, eine Art "Bereichsleitung" für die alpinen Ski-Wettbewerbe: Dieses hatte der FIS-"Regierung" vorgeschlagen, die Kombination bei Weltmeisterschaften, im Weltcup und bei Olympischen Spielen aus dem Programm zu nehmen und durch Parallel-Rennen zu ersetzen. Das Council entschied jedoch, dass zunächst auch bei den Weltmeisterschaften 2021 in Cortina d'Ampezzo noch eine Kombination ausgetragen werden soll. Eine Arbeitsgruppe soll sich mit dem Rennformat der traditionell aus einer Abfahrt mit anschließendem Slalom bestehenden Disziplin beschäftigen und sich auch mit einer Strategie für den Weltcup-Kalender und Zuschauerzahlen auseinandersetzen.

Welche Auswirkungen die Entscheidung auf das Programm im Weltcup sowie künftiger Olympischer Winterspiele hat, ist offen. Bei den Spielen 2022 in Peking soll es nicht zuletzt auf Wunsch des Internationalen Olympischen Komitees ein Einzel-Rennen im Parallel-Modus geben. Bislang war davon ausgegangen worden, dass dafür die Kombination aus dem Programm genommen wird.

dpa/sid | Stand: 13.02.2019, 15:47

Darstellung: