Müller mit "inkompletter Querschnitsslähmung"

Lukas Müller

Skiflug-WM Bad Mitterndorf

Müller mit "inkompletter Querschnitsslähmung"

Der österreichische Skispringer Lukas Müller ist nach seinem schweren Sturz bei der Skiflug-WM am Kulm derzeit an den Beinen gelähmt.

"Es liegt eine inkomplette Querschnittslähmung vor. Er kann die Beine derzeit nicht bewegen", teilte Franz-Josef Seibert, Unfallchirurgie-Vorstand am Universitätsklinikum Graz, am Freitag (15.01.16) mit. Man könne derzeit keine Prognose gegen, ob der 23-jährige Müller irgendwann wieder laufen könne. "Es wäre unseriös, zum jetzigen Zeitpunkt eine fixe Aussage dazu zu machen", sagte Seibert. Nach Angaben des Ärztlichen Direktors Gernot Brunner sei dies eine "Frage von Monaten oder sogar einem Jahr".

Müller hatte sich am Mittwoch als Vorspringer bei seinem Sturz in Bad Mitterndorf den sechsten und siebten Halswirbel gebrochen. Durch die erfolgreich verlaufene Operation der unteren Halswirbelsäule seien zumindest die Voraussetzungen für eine mögliche Heilung geschaffen worden, erklärte Seibert. "Herr Müller hat bereits an der Schanze gemerkt, dass er die Beine nicht bewegen kann. So etwas ist für einen Patienten natürlich ein Schock", sagte Seibert. Eine "Restsensibilität" in den Beinen sei aber vorhanden. "Er hat uns gebeten, dass wir alles unternehmen, damit er wieder gehen kann", so Seibert. Müller wird zur Überwachung und Stabilisierung noch mehrere Tage auf der Intensivstation bleiben.

ÖSV sagt volle Unterstützung zu

Betroffen zeigte sich der deutsche Bundestrainer Werner Schuster, der Müller noch als Trainer kennt. "Ich kenne ihn noch von meiner Zeit am Skigymnasium in Stams", sagte der Österreicher: "Mir tut es extrem weh. Er hat ein bewegtes Leben hinter sich, er hat den Sport mit jeder Faser gelebt. Das ist höchst tragisch für ihn." Der Österreichische Skiverband sagte Müller die volle Unterstützung zu, obwohl der Informatik-Student nicht mehr Mitglied eines ÖSV-Kader ist.

dpa/sid | Stand: 15.01.2016, 11:37

Skispringen | Weltcupstand Damen

Name P
1. Sara Takanashi 200
2. Yuki Ito 160
3. Jacqueline Seifriedsberger 110
4. Maja Vtic 90
4. Daniela Iraschko-Stolz 90

Skispringen | Weltcupstand Herren

Name P
1. Domen Prevc 220
2. Severin Freund 204
3. Daniel-André Tande 178
4. Manuel Fettner 139
4. Stefan Kraft 139
Darstellung: