Rebensburg auf dem Podest, Vonn fährt allen davon

Tina Weirather (li), Lindsey Vonn (mi.), Viktoria Rebensburg (re.)

Super-G in Cortina d'Ampezzo

Rebensburg auf dem Podest, Vonn fährt allen davon

Die Siegerin im Super-G heißt Lindsey Vonn. Die US-Amerikaniern war wiedereinmal die Schnellste. Viktoria Rebensburg landete trotz einer wilden Fahrt auf dem dritten Platz.

Nach der Abfahrt waren die Damen auf der "Olympia delle Tofane" im Super-G gefordert. Die Strecke gehört zu den anspruchvollsten im Damen-Weltcup. Und wie schon in der Abfahrt vom Samstag düpierte Lindsey Vonn wieder ihre Konkurrentinnen. Eigentlich sind Strecken mit unrythmischen Kurswechseln nicht ihr Fall, doch die US-Amerikanerin lässt sich im Moment durch nichts aus der Ruhe bringen: 1:26,55 Minute benötigte die Rekord-Weltcupsiegerin für den abwechslungsreichen Kurs. Im Ziel hatte sie 0,69 Sekunden Vorsprung auf die zweitplatzierte Liechtensteinerin Tina Weirather. Für Vonn ist es der dritte Sieg im Super-G in Folge, insgesamt ist es ihr 75. Weltcup-Sieg. Sie übernimmt damit auch die Führung im Gesamtweltcup vor der Schweizerin Lara Gut.

Rebensburg mit Wut im Bauch

Viktoria Rebensburg war nach ihrem achten Platz in der Abfahrt mit viel Wut im Bauch unterwegs. Die Kreutherin fuhr mit viel Risiko, leistete sich einige Fehler - und landete trotz dieser Chaosfahrt auf dem dritten Rang. Über einen schweren Fehler im Mittelteil sagte sie: "Ich habe da einen kurzen Bremsschwung reingehauen, kurz Brotzeit gemacht, das war ein bisschen blöd." Ihr Rückstand auf Vonn betrug 1,15 Sekunden. "Mit der Platzierung bin ich sehr zufrieden, aber die Fahrt war nicht gut", sagte Rebensburg. Für die 26-Jährige war es die dritte Podestfahrt in diesem Winter - die erste in einem Speed-Rennen seit Platz drei in der Abfahrt von Cortina/Italien vor fast genau einem Jahr.

Für die beiden anderen DSV-Starterinnen lief es nicht so gut: Simona Hösl schied aus und Patrizia Dorsch kam mit einem Rückstand von 4,28 Sekunden als 34. ins Ziel.

br/dpa/sid | Stand: 24.01.2016, 13:14

Ski Alpin | Weltcupstand Damen

Name P
1. Mikaela Shiffrin 398
2. Lara Gut 390
3. Sofia Goggia 347
4. Ilka Stuhec 245
5. Tessa Worley 240

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

Name P
1. Marcel Hirscher 440
2. Alexis Pinturault 284
3. Henrik Kristoffersen 224
4. Kjetil Jansrud 200
5. Felix Neureuther 175
Darstellung: