Deutsches Ski-Talent stirbt nach Sturz im Abfahrtsrennen

Lake Louise

Unglück in Kanada

Deutsches Ski-Talent stirbt nach Sturz im Abfahrtsrennen

Der deutsche Nachwuchs-Skirennfahrer Max Burkhart ist bei einem Abfahrtsrennen im kanadischen Lake Louise ums Leben gekommen.

Der 17-jährige Sportler aus Garmisch-Partenkirchen war am Dienstag (05.12.2017) in dem Wettkampf der sogenannten Nor-Am-Cup-Serie gestürzt, gegen ein Fangnetz geprallt und seinen schweren Verletzungen tags darauf in einem Krankenhaus in Calgary erlegen. Er sei nach einem Sprung in einem unglücklichen Winkel gegen die Streckensicherung geprallt, sagte DSV-Sportdirektor Maier. "Er hat mit den Ski einen Teil des Netzes zerschnitten." Nach diesem Crash seien schnell Helfer bei Burkhart gewesen, berichtete das kanadische Alpinteam.

"Unsere Gedanken sind bei Max Burkharts Familie"

"Wir sind tief bestürzt, die gesamte Skifamilie trauert um Max Burkhart", sagte Wolfgang Maier, der Alpinchef des Deutschen Skiverbands (DSV). "Unsere Gedanken sind bei Max Burkharts Familie, seinen Freunden und Kameraden. Wir stehen mit allen Betroffenen in Kontakt, um in diesen schweren Stunden zu helfen und zu unterstützen." Die Eltern des Verunglückten waren bereits auf dem Weg nach Kanada. Der 17-Jährige war bei dem Rennen der Nor-Am Cup-Serie für das College-Team der Sugar Bowl Academy an den Start gegangen, von dessen Team er auch betreut worden war. Burkhart war Mitglied des Skiclubs Partenkirchen.

Dahlmeier - "Grausame Seite des Sports"

Laura Dahlmeier

Laura Dahlmeier reagierte geschockt auf die Nachricht.

Er gehörte keinem Kader des DSV an, sondern einem Kader des bayerischen Landesverbandes und war vor einiger Zeit an die bekannte Sugar Bowl Academy nach Kalifornien gewechselt, eine Art weiterführende Schule speziell für Skisportler nordwestlich der Hauptstadt Sacramento. "Das ist so tragisch, mir fehlen die Worte. Meine Gedanken sind bei seiner Familie", kondolierte der ehemalige Trainer des kanadischen Weltcup-Teams, Max Gartner, via Twitter. Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier, eine Vereinskollegin von Burkhart, schrieb bei Facebook: "Der Sport schenkt uns so viele schöne Momente und ermöglicht unvergessliche Augenblicke - auf der anderen Seite ist er grausam und zeigt, wie wenig Zeit uns doch auf dieser wunderbaren Welt bleibt. Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen und Max Freunden sowie Teamgefährten!"

Der Tod Burkharts erschüttert die Alpin-Szene nur wenige Wochen nach dem Drama um den Franzosen David Poisson. Der ehemalige WM-Dritte war Mitte November bei einem Sturz im Training des Abfahrtsteams im kanadischen Skigebiet Nakiska in der Provinz Alberta ums Leben gekommen.

Thema in MDR aktuell - das Nachrichtenradio, 06.12.2017, 10.40 Uhr

Stand: 07.12.2017, 09:09

Ski Alpin | Weltcupstand Damen

Name P
1. Mikaela Shiffrin 521
2. Viktoria Rebensburg 376
3. Tina Weirather 294
4. Michelle Gisin 232
5. Petra Vlhová 221

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

Name P
1. Henrik Kristoffersen 285
2. Marcel Hirscher 274
3. Kjetil Jansrud 249
4. Aksel Lund Svindal 245
5. Beat Feuz 208
Darstellung: