Shiffrin gelingt in Kranjska Gora das Double

Nach Riesenslalom auch Slalom-Sieg

Shiffrin gelingt in Kranjska Gora das Double

Party-Wochenende für Mikaela Shiffrin in Kranjska Gora: Nach dem Riesenslalom am Vortag hat die Amerikanerin auch den Slalom mit Riesenvorsprung gewonnen. Christina Geiger fuhr ihr bestes Saisonresultat ein.

Die im Gesamt- und im Slalom-Weltcup souverän führende Shiffrin landete beim Ersatz-Rennen für das abgesagte Wochenende in Maribor deutlich vor Frida Hansdotter aus Schweden und Wendy Holdener aus der Schweiz. Ihr Vorsprung nach zwei überragenden Läufen betrug am Ende 1,64 Sekunden, ähnlich dominant war die Goldfavoritin für die Olympischen Spiele in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) zuvor auch schon in Zagreb gewesen. Ihre Ausnahmestellung verdeutlicht auch diese Statistik: Bei den zurückliegenden 25 Slalom-Rennen fuhr sie 24 Mal auf das Podest - und stand 20 Mal ganz oben.

Geiger in den Top Ten

Mikaela Shiffrin in Kranjska Gora

Nicht zu schlagen: Mikaela Shiffrin jubelt in Kranjska Gora.

Lena Dürr hatte sich als Elfte des ersten Durchgangs für den zweiten Lauf viel vorgeommen: "Ich muss ich einfach mehr auf Attacke fahren, mehr Gas geben und vor allem mehr Zutrauen haben", lautete ihre Ankündigung in der Sportschau. Doch schon nach der Zwischenzeit hatte sie eine halbe Sekunde auf die starke Schwedin Estelle Alphand verloren und verpasste als 13. den anvisierten Sprung in die Top Ten. Alphand hingegen hatte schon am Samstag im Riesenslalom einen überragenden zweiten Lauf hingelegt und verbesserte sich auch diesmal deutlich.

Christina Geiger

Großer Rückstand, Top-Resulat: Christina Geiger in Kranjska Gora.

Christina Geiger hingegen konnte sich vom sechsten Rang aus dem ersten Lauf zwar nicht nach vorn arbeiten, blieb aber immerhin knapp vor Alphand und schaffte als Siebte ihre beste Platzierung in diesem Weltcupwinter. Geiger war trotzdem nicht restlos zufrieden und sagte im Ersten: "Der erste Durchgang war prima, aber im zweiten Lauf wäre noch mehr gegangen. Da habe ich im Zielhang noch etwas hergegeben."

Wallner fällt zurück

Marina Wallner konnte Platz 20 aus dem ersten Durchgang nicht ganz halten, sie wird froh sein, dass sie ihre Olympia-Qualifikation bereits sicher hat. Maren Wiesler war im ersten Lauf bereits früh ausgeschieden.

Weiter geht es für die Damen schon am Dienstag (09.01.18) mit dem Slalom in Flachau - sportschau.de ist auch da ab 18 Uhr wieder mit einem Live-Ticker am Start.

Thema in: Sportschau, Das Erste, 07.01.2018, 18 Uhr

ch | Stand: 07.01.2018, 13:59

Darstellung: