Dominator Hirscher ist der Gejagte

Dominator Hirscher ist der Gejagte

Marcel Hirscher hat nach einem Knöchelbruch noch Trainingsrückstand. Felix Neureuther ist topmotiviert. Und Alexis Pinturault vielleicht der nächste Gesamtweltcupsieger.

Marcel Hirscher

Marcel Hirscher: Der sechsmalige Weltcup-Gesamtsieger fehlte nach einem Knöchelbruch noch beim Saisonauftakt in Sölden. Für die Saison bleibt abzuwarten, wie stark der Österreicher zurückkommt. Der 28-Jährige hofft auf ein Comeback im Dezember.

Marcel Hirscher: Der sechsmalige Weltcup-Gesamtsieger fehlte nach einem Knöchelbruch noch beim Saisonauftakt in Sölden. Für die Saison bleibt abzuwarten, wie stark der Österreicher zurückkommt. Der 28-Jährige hofft auf ein Comeback im Dezember.

Alexis Pinturault: Sieger im Kombinationsweltcup 2016/17 feierte Mannschaftsgold bei der WM in St. Moritz und hat bislang 19 Weltcupsiege eingefahren. Der Franzose ist nach Ansicht von FIS-Rennchef Markus Waldner auch ein Anwärter auf den Triumph im Gesamtweltcup.

Ted Ligety: Der der zweimalige Olympiasieger und fünfmalige Weltmeister steht nach Rückenproblemen vor seinem Comeback. Er will auf jeden Fall bei den Olympische Spielen in Pyeongchang 2018 dabei sein.

Peter Fill: Der Südtiroler ist wie guter Wein: Im Alter wird er immer besser. In den letzten beiden Jahren schnappte sich der 34-Jährige die kleine Kristallkugel in der Abfahrt.

Henrik Kristoffersen: Der 23-Jährige sorgt zuletzt Abseits für Schlagzeilen und wurde im Sommer sogar kurz aus dem Nationalteam verbannt. Wenn er fit bleibt und sich auf das Wesentliche konzentriert, kann der Norweger ganz vorn mitmischen.

Aleksander Aamodt Kilde: Sein Talent blitzte schon im vergangenen Jahr auf, wo er im Super G die Bronzemedaille bei der WM nur um 0,33 Sekunden verpasste. Schafft er in dieser Saison den großen Durchbruch?

Stand: 30.10.2017, 14:26 Uhr

Darstellung: