"Forza Italia" in der Damen-Abfahrt

Sofia Goggia auf der Weltcup-Abfahrt in Bad Kleinkirchheim am 14.1.

Ski-alpin-Weltcup in Bad Kleinkirchheim

"Forza Italia" in der Damen-Abfahrt

Die italienischen Damen haben in der Weltcup-Abfahrt von Bad Kleinkirchheim einen Dreifachsieg gefeiert. Sofia Goggia gewann mit mehr als einer Sekunde Vorsprung vor Super-G-Siegerin Federica Brignone und Nadia Fanchini.

Sofia Goggia legte am Sonntag (14.01.18) auf der Franz-Klammer-Strecke die buchstäblich mit Abstand beste Fahrt hin, fand die engste Linie und schoss über weite Strecken in Abfahrtshocke in 1:04,00 Minuten runter ins Ziel - 1,10 Sekunden vor Landsfrau Brignone. Nadia Fanchini wurde Dritte mit einem Rückstand von 1,45 Sekunden. Aufgrund der Pistenverhältnisse war die Strecke leicht verkürzt und der Start auf den Super-G-Ausgangspunkt nach unten verlegt worden.

Tina Weirather aus Liechtenstein kam im dritten Abfahrtrennen dieser Saison 1,74 Sekunden hinter Goggia als Fünfte ins Ziel und führt den Disziplinen-Weltcup nun punktgleich mit Cornelia Hütter aus Österreich an. Beste Österreicherin war vor heimischem Publikum in Kärnten Anna Veith, die nach Verletzung in dieser Saison wieder um den Anschluss kämpft: Platz acht (+2,03 Sekunden) - ihr bestes Abfahrtsresultat bisher in dieser Comeback-Saison. "Großen Respekt vor der Leistung von Sofia Goggia! Ich frage mich, wie man hier so schnell runterfahren kann", sagt Anna Veith im ORF.

Vonn abgeschlagen, nichts zu holen für den DSV

Lindsey Vonn aus den USA erwischte eine völlig verkorkste Fahrt und wurde mit gut drei Sekunden Rückstand nur 27.. Deutsche Starterinnen spielten im Rennen erwartungsgemäß leider keine Rolle. Viktoria Rebensburg aus Kreuth pausierte dieses Wochenende wegen einer Grippe. Michaela Wenig aus Bad Tölz kam auf Rang 30 (+3,37 Sekunden) und nahm damit ein Weltcup-Pünktchen mit. Kira Weidle aus Starnberg schied aus.

In Gefahr geriet der italienische Dreifachsieg noch einmal durch die Startnummer 36, Tiffany Gauthier. Mit nur 14 Hundertstel hinter Platz drei konnte die Französin noch auf Rang vier vorfahren.

Thema in: B5 Sport, 14.01.2018, 12.55 Uhr

scho | Stand: 14.01.2018, 12:30

Ski Alpin | Weltcupstand Damen

Name P
1. Mikaela Shiffrin 1477
2. Viktoria Rebensburg 634
3. Tina Weirather 601
4. Wendy Holdener 586
5. Sofia Goggia 570

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

Name P
1. Marcel Hirscher 1054
2. Henrik Kristoffersen 900
3. Aksel Lund Svindal 666
4. Kjetil Jansrud 665
5. Alexis Pinturault 588
Darstellung: