Pinturault gewinnt Riesenslalom in Österreich

Alexis Pinturault und Marcel Hirscher lassen es krachen

Weltcup in Hinterstoder

Pinturault gewinnt Riesenslalom in Österreich

Alexis Pinturault war beim Riesenslalom in Hinterstoder eine Klasse für sich. Nach seinem Sieg am Freitag war er auch am Sonntag nicht zu schlagen. Zwei Deutsche vergaben im Finale ihre Podestchance.

Bei vorfrühlingshaften Temperaturen zeigte Pinturault einmal mehr seine Spätform. Auf der weichen, aber mit Salz und Wasser gut präparierten Piste fuhr der Franzose in beiden Läufen Bestzeit und gewann deutlich vor Marcel Hirscher (Österreich/+1,14 Sekunden) und Henrik Kristoffersen (Norwegen/+ 1,26 Sekunden). Hirscher baute damit seinen Vorspung im Gesamtweltcup vor Kristoffersen auf 283 Punkte aus.

Neureuther und Luitz fallen zurück

Felix Neureuther

Felix Neureuther

Felix Neureuther und Stefan Luitz konnten ihre Podestchance aus dem ersten Durchgang nicht nutzen. Neureuther fiel im Finale noch vom zweiten auf den sechsten Platz zurück. "Ich bin nicht zufrieden", sagte er anschließend im ZDF: "Wenn man Zweiter nach dem ersten Durchgang ist, nimmt man sich mehr vor. Ich hatte das Gefühl, dass ich den Ski nicht so laufen lassen konnte wie ich wollte. Ich habe es mir schwieriger gemacht, als es war." Stefan Luitz wurde Neunter. Bei Halbzeit lag er noch auf Rang fünf, nur zwei Zehntel hinter dem Podest. Im Finale ging er die Fahrt etwas verhalten an, doch das zahlte sich nicht aus. Als er unten seine Stärken ausspielen wollte, stellte er ein, zwei mal die Ski quer und verlor Zeit.

Ein Wochenende zum Vergessen für Dopfer

Gar nicht zurecht mit der Piste kam Fritz Dopfer. Der Garmischer beendete ein insgesamt verkorkstes Wochenende mit dem 21. Platz. Schon im ersten Durchgang hatte er sich als Zehnter fast zwei Sekunden auf die Spitze eingehandelt. Im zweiten Lauf warfen ihn viele kleine Schnitzer und ein dicker Patzer kurz vor dem Ziel noch weiter zurück. Benedikt Staubitzer als 37. und Dominik Schwaiger als 46. schafften es nicht in den zweiten Durchgang.

dko/dpa/sid | Stand: 28.02.2016, 10:20

Ski Alpin | Weltcupstand Damen

Name P
1. Mikaela Shiffrin 398
2. Lara Gut 390
3. Sofia Goggia 347
4. Ilka Stuhec 245
5. Tessa Worley 240

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

Name P
1. Marcel Hirscher 440
2. Alexis Pinturault 284
3. Henrik Kristoffersen 224
4. Kjetil Jansrud 200
5. Felix Neureuther 175
Darstellung: