Mehr Carving für Riesenslalom-Asse

Manuela Mölgg beim Riesenslalom

Regeländerung bei den Ski

Mehr Carving für Riesenslalom-Asse

Neue Saison - neue Regeln: Im Riesenslalom sind die Herren ab diesem Weltcup-Winter mit neuen Ski unterwegs. Die Änderung der Ski-Maße erfolgte auf Druck der Athleten und ist quasi eine halbe Rolle rückwärts.

2012 hatte der Ski-Weltverband FIS die Ski schmaler, länger und weniger tailliert gemacht. Konkret wurden der Radius der Taillierung von 27 auf 35 Meter und die Länge der "Bretter" von 185 auf mindestens 195 Zentimeter erhöht. Dies sollte vor allem zu einer Reduzierung von Knieverletzungen führen, denn durch die kleinere Taille konnte man nicht mehr so scharfe Kurven fahren. Allerdings häuften sich daraufhin die Klagen über stärkere Rückenprobleme, da das schnelle Fahren der Kurven nun mit einem höheren Kraftaufwand verbunden war. Vor allem der noch nicht so kräftige Nachwuchs hatte hier Probleme.

Änderung tritt diese Saison in Kraft

Henrik Kristoffersen

Die Ski-Taillierung bestimmt den Kurvenradius, den man auf der Kante fahren kann.

Die Unzufriedenheit der Fahrer war letztlich so massiv, dass die FIS im Sommer 2016 einlenkte und einen Kompromiss beschloss: Die minimale Skilänge beträgt jetzt nur noch 193 Zentimeter, der minimale Taillen-Radius 30 Meter. Die Regeländerung gilt aber erst seit dieser Saison.

Der Weltcup-Auftakt im Riesenslalom war für den 29. Oktober in Sölden geplant, fiel aber wegen eines Sturms aus. Der erste Wettkampf in dieser Saison ist nun für den 3. Dezember in Beaver Creek (USA) geplant. MDR aktuell - Das Nachrichtenradio und BR5 aktuell berichten live in Ausschnitten.

Stand: 15.11.2017, 19:29

Ski Alpin | Weltcupstand Damen

Name P
1. Mikaela Shiffrin 1513
2. Wendy Holdener 842
3. Viktoria Rebensburg 767
4. Petra Vlhová 754
5. Sofia Goggia 730

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

Name P
1. Marcel Hirscher 1294
2. Henrik Kristoffersen 1045
3. Aksel Lund Svindal 716
4. Kjetil Jansrud 665
5. Beat Feuz 636
Darstellung: